Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Krailling: Sexueller Übergriff auf 17-jährige Schülerin
Symbolbild

Krailling: Sexueller Übergriff auf 17-jährige Schülerin

Am Dienstag, 20.06.2017, gegen 20.45 Uhr, war eine 17-jährige Schülerin in Krailling zu Fuß auf dem Weg zu ihrer Freundin in die Alpenstraße. Ihr fiel auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein unbekannter Mann auf. Nachdem der Mann plötzlich hinter ihr war, schrieb die Schülerin ihrer Freundin eine Nachricht, dass diese ihr entgegen kommen solle.

Kurz darauf hielt der Mann die 17-Jährige am Arm fest und versuchte sie umzudrehen. Nachdem sie ihn aufforderte dies zu unterlassen, umfasste er ihren Oberkörper im Bauchbereich und wollte sie festhalten.

Die 17-Jährige konnte sich aus dem Griff befreien, woraufhin der Unbekannte den Kopf der 17-Jährigen festhielt und ihr über die linke Gesichtshälfte schleckte. Er versuchte dabei offenbar die Schülerin zu küssen.

Die junge Frau konnte sich befreien und lief auf ihre Freundin zu, die zwischenzeitlich vor ihrer Wohnung auf die Schülerin wartete. Die 17-Jährige schilderte ihrer Freundin kurz was passiert war und deren Mutter verständigte die Polizei.

Der unbekannte Mann ging schnellen Schrittes an den beiden jungen Frauen vorbei und drehte sich nach einigen Metern nochmal kurz um. Die Mutter der Freundin schrie ihn noch an, dass er stehen bleiben solle und versuchte ihn zu verfolgen. Der Mann lief daraufhin Richtung Himselweg und danach in Richtung Kreuzweg davon. Hier verlor ihn die Mutter aus den Augen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 180 cm groß, 25 Jahre alt, schlanke Figur, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit einer dunklen Cargohose und einem grünen T-Shirt mit hellem Aufdruck, trug Sneakers.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.