Küchenbrand in Moosach

Am Dienstag ist es in der Donauwörther Straße zu einem Küchenbrand gekommen. Im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses brach ein Brand in der Küche aus.

Der Bewohner flüchtete aus seiner Wohnung und meldete den Brand. Eine Nachbarin reagierte geistesgegenwärtig und versuchte den Brand mit einem Eimer Wasser zu löschen. Dies gelang zwar nicht komplett, aber dämmte den Brand ein. Die Einsatzkräfte bekämpften den Brand mit Atemschutzgeräten und einem C-Rohr. Das Feuer war schnell gelöscht. Parallel zur Brandbekämpfung wurde das verrauchte Treppenhaus sowie die Wohnungen darüber kontrolliert. Der Bewohner und die Nachbarin wurden von der Rettungswagenbesatzung betreut. Sie blieben unverletzt. Die Brandwohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird auf 75.000 Euro geschätzt. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ermittelt nun die Polizei. Der Einsatz war nach rund einer Stunde beendet.