Home » Nachrichten München » Kulinarischer Spaziergang auf der Wiesn: Fleischlos glücklich!

Kulinarischer Spaziergang auf der Wiesn: Fleischlos glücklich!

Das Oktoberfest ist nicht nur ein Fest für Fleischliebhaber. Wiesnzelte und Imbiss-Standl überraschen mit vegetarischen und veganen Schmankerln: Gemüse ist mein Fleisch – heißt die Devise. In Zusammenarbeit mit muenchen.de wurde dafür ein virtueller Schmankerl-Plan erstellt. Die Karte zeigt, wo es vegetarische und vegane Spezialitäten gibt und hilft bei der Planung einer kulinarischen Reise über den Festplatz.

„Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras“, sagte der Schriftsteller Joachim Ringelnatz. Und auch auf der Theresienwiese müssen Vegetarier nicht ins Gras beißen – erst recht nicht, wenn Oktoberfest ist. Neben den traditionellen bayerischen Spezialitäten wie Ochs am Spieß, Steckerlfisch oder dem klassischen Wiesnhendl gibt es köstliche vegetarische und vegane Schmankerl – teilweise sogar in Bioqualität.

Wiesn-Besucher, die auf Fleisch oder tierische Produkte verzichten , kommen mehr denn je in den Genuss von schmackhaften Wiesn- Spezialitäten.

Wiesn-Genuss vegetarisch
Bayern ist berühmt für seine deftige Küche. So könnte ein vegetarischer Wiesnbummel in einem kleinen oder großen Wiesnzelt mit einer herzhaften Vorspeise beginnen: Obatzda, Radi und eine original Wiesn- Brezn. Alternativ ein Karottensüppchen mit Ingwer und Grünkernpflanzerl oder eine Kartoffelsuppe mit gerösteten Reherl.

Bei den Hauptgerichten hat man die Qual der Wahl: Vom deftigen Spinatknödel über Käse-Krautspätzle bis hin zu Rahmschwammerl oder Schupfnudeln. Oder etwas aus der Pastaecke? Bio-Tortellini mit Spinat- Ricotta-Füllung in Salbeibutter oder hausgemachte Spinat-Topfen- Nudelteigtascherl mit Rahmschwammerl.

Bei den Imbiss-Standln gibt es ebenso zahlreiche vegetarische Schmankerl „auf die Hand“: Nudel- und Champignonpfanne, Mozarella- Sandwiches in frisch gebackenen Krustis, Spiralkartoffeln und sogar vegetarische Schnitzel. Der vegetarische Nachtisch darf natürlich nicht fehlen: von gebrannten Mandeln bis hin zu Schokofrüchten.

Wiesn-Genuss vegan
Die vegane Kost meidet alle Lebensmittel tierischen Ursprungs. Doch Veganer müssen keinesfalls hungrig von der Wiesn heimgehen – ganz im Gegenteil.

Ein guter Start für einen Wiesn-Besuch ganz vegan in einem der Zelte wäre beispielsweise ein großer Salat mit gebackenen Kürbisspalten oder ein Bio-Karotten-Grünkernaufstrich. Eine ansprechende Auswahl gibt es auch bei veganen Hauptgerichten: Tomatisiertes Pfannengemüse mit Dinkelkörnern und Kartoffelrösti, Wald- und Wiesnsalat mit Himbeer-Linsen und Quinoa-Pflanzerl oder vegane Semmelknödel mit feinen Rahmlinsen. Und als Nachtisch vielleicht ein Kokosmilch-Zimteis mit Rosmarin-Apfelragout oder Pflaumenkompott mit hausgemachtem Vanilleeis?

Vegane Schmankerl „to go“ bieten zahlreiche Imbiss-Standl:
Karotten-Ingwer-Suppe, Wraps mit Grillgemüse, Ofen- und Spiralkartoffel, veganes Schnitzel, Bauernknacker aus Saitan und vieles mehr. Ein Eiskaffee mit hausgemachtem Eis oder ein Schoko-Muffins runden das vegane Angebot der Imbiss-Standl ab.

Bier und Wein
Was alle vereint, egal ob Veganer, Vegetarier oder Fleischliebhaber, ist das Wiesn-Bier. Denn solange das Bier nach dem bayrischen Reinheitsgebot gebraut wird, ist es vegan. Veganer, die lieber Wein als Bier trinken, kommen auf der Wiesn auch auf ihre Kosten, denn es gibt sogar veganen Wein.

Den virtuellen muenchen.de Schmankerl-Plan „Vegetarische und vegane Spezialitäten“ hier als PDF

kulinarischerSpaziergang_vegetarisch+vegan_O2015