Kulturfest auf dem Marienplatz am 1. Mai

Kulturfest auf dem Marienplatz am 1. Mai

Der Tag der Arbeit am 1. Mai wird dieses Jahr wieder ab 12.15 Uhr mit einem Kulturfest auf dem Marienplatz gefeiert. Im Familienprogramm bis 16 Uhr treten drei Bands mit Musik von Retro Soul über Bluegrass, Americana und Indie bis hin zu Balkanbeats und Power-Polka auf. Für Kinder wird der Innenhof des Rathauses mit Spielaktionen zum Erlebnisort.  Ab 16.30 bis ca. 21.00 Uhr gehört die Bühne dem Jugendprogramm „Laut.stark“. Der Eintritt zum Kulturfest ist frei. Essen und Getränke können an Imbiss-Ständen erworben werden.

Das Familienfest startet um ca.12.15 Uhr mit Ecco DiLorenzo and the Innersoul Five mit Retro-Soul-Style der 70er und 80er Jahre. Neben der Innersoul-Rhythmusgruppe ist die Sängerin Carolin Roth mit dabei. Die Band Jonny & the Yooahoos aus dem Münchner Umland, präsentiert ab 13.45 Uhr einen Sound zwischen Indiefolk, Americana und Retrobluegrass. Die Musiker von Malaka Hostel laden zum Abschluss von 14.45 bis 16.00 Uhr mit Ihrer wuchtigen und energiegeladenen Live-Show zu einer kollektiven Tanz-Ekstase ein. Sie singen spanisch, deutsch, tschechisch, oder englisch und vereinen folkloristische Klänge aus dem Balkan oder den Anden mit groovenden Beats.

Ab 16.30 Uhr geht es weiter mit dem Jugendprogramm „laut.stark“, bei dem die Bands Conny, Liser, Produzenten der Foide und Falschgeld auf der Bühne stehen werden.

Das Programm zum Kulturfest ist im Flyer zum 1. Mai abgedruckt, der in den Münchner Stadtbibliotheken und in der Stadtinformation im Rathaus erhältlich ist. Weitere Informationen auch unter www.muenchen.dgb.de. 

Das Kulturfest findet im Anschluss an die traditionelle Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) zum Tag der Arbeit statt. Es wird veranstaltet vom DGB Kreisverband München in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem Verein Feierwerk e.V.

Programm unter: https://muenchen.dgb.de/