Home » Aus dem Polizeibericht » Laim: Betrunkener Fußgänger von Straßenbahn erfasst und schwerst verletzt

Laim: Betrunkener Fußgänger von Straßenbahn erfasst und schwerst verletzt

Am Samstag, 10.06.2017, gegen 19.50 Uhr, überquerte ein betrunkener Fußgänger auf Höhe der Landsberger Straße 185 die Fahrbahn an einer nicht vorgesehenen Stelle.

Der 23-Jährige achtete dabei nicht auf den Schienenverkehr, welcher sich in der Fahrbahnmitte in einem Hochgleis befindet.

Zur selben Zeit näherte sich eine Straßenbahn, wobei der Führer den Fußgänger frühzeitig erkannte und seine Straßenbahn gefahrlos abbremste. Der 23-Jährige überquerte achtlos das stadteinwärts führende Gleis und wollte im Anschluss daran auch das stadtauswärts führende Gleis überschreiten, als sich von dort ebenfalls eine Straßenbahn näherte.

Der 35-jährige Straßenbahnfahrer erkannte den Fußgänger zu spät und versuchte noch mittels einer Bremsung mit Sandabwurf einen Zusammenstoß zu vermeiden. Allerdings wurde der 23-Jährige von der Front der Straßenbahn erfasst und kam neben der Bahn im Gleisbett zum Liegen.

Der Fußgänger wurde durch den Zusammenprall schwerst verletzt und unter notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 35-jährige Straßenbahnfahrer sowie die 25 Fahrgäste blieben unverletzt.