Laim: Enorme Rauchentwicklung im Wohngebiet

Laim: Enorme Rauchentwicklung im Wohngebiet
Foto: © Branddirektion München

Am Dienstagabend ist ein Pkw in einem Siedlungsgebiet völlig ausgebrannt. Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch unbeschadet verlassen.

Während der Fahrt mit seinem VW Polo bemerkte er ungewöhnlichen Rauch, der aus dem Motorraum kam. Da es sich offensichtlich um einen Fahrzeugdefekt handelte, stellte der Fahrer das Fahrzeug in einem Wohngebiet auf der Straße ab.

Kaum abgestellt, entzündete sich der silberne VW und stand kurze Zeit später in Flammen. Der Mann rief unmittelbar den Notruf. Die alarmierten Kräfte der Feuerwehr konnten die Einsatzstelle bereits von weitem erahnen, da bereits eine erhebliche Rauchsäule aufstieg. Das blieb auch bei den Anwohnern nicht unbemerkt, sodass diesbezüglich weitere Notrufe bei der Leitstelle eingingen.

An der Einsatzstelle angekommen, löschten die Einsatzkräfte das Feuer mit einem C-Strahlrohr. Um die gefährlichen Dämpfe nicht einatmen zu müssen, ging der Angriffstrupp mit Atemschutzgeräten zum Brandherd vor.

Nach kurzer Zeit konnte das Feuer gelöscht und das zerstörte Fahrzeug dem Besitzer übergeben werden. Über die Brandursache sowie die Höhe des Schadens kann die Feuerwehr keine Auskunft geben.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]