Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Laim: Verkehrsunfall fordert einen Schwerverletzten
Foto: Branddirektion München

Laim: Verkehrsunfall fordert einen Schwerverletzten

München, 14.02.2017. Durch einen Auffahrunfall musste der Fahrer eines Mercedes durch die Feuerwehr München aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Kurz vor Mittag warteten zwei Geländewägen, der hintere mit einem Anhänger, auf der Fürstenrieder Straße an der roten Ampel. Kurz bevor die beiden Fahrzeuge losfahren wollte fuhr eine Mercedes A-Klasse in den Anhänger. Dabei schob er den Anhänger unter den Land Rover und diesen auf den vorderen Jeep auf. Bei dem Aufprall wurde der Fahrer der A-Klasse, der ursächlich eine internistische Erkrankung hatte, in seinem Fahrzeug schwer verletzt eingeschlossen. Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten den Unfallbereich ab und öffneten mit hydraulischem Rettungsgerät die Türen auf der Fahrerseite.

Das Notarztteam Pasing und Mitarbeiter des Rettungsdienstes versorgten den schwerverletzten 65-Jährigen und transportierten ihn in den Schockraum einer Münchner Klinik. Für die Zeit der Rettung und Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich gesperrt. Eine Sachschadenhöhe kann nicht genannt werden.