LKW auf Betriebsgelände in Flammen – Fahrer nach Löschversuchen schwer verletzt

LKW auf Betriebsgelände in Flammen - Fahrer nach Löschversuchen schwer verletzt
Foto: © Berufsfeuerwehr München

Ein Lkw ist am Mittwochabend auf einem Betriebsgelände in der Mälzereistraße in Brand geraten. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Gegen 17 Uhr wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr München zu einem brennenden Lkw nach Langwied alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine große Rauchsäule sichtbar. An der Einsatzstelle wurden sofort Löschmaßnahmen eingeleitet und der schwer verletzte 50-jährige Fahrer erstversorgt. Dieser hatte noch Löschversuche unternommen und sich dabei schwere Verbrennungen im Bereich des Oberkörpers zugezogen. Trotzdem konnte er eine Brandausbreitung auf die Kabine des Lkw nicht verhindern. Zwei Atemschutztrupps löschten den Brand mit drei Hohlstrahlrohren und Löschschaum. Die Fahrerkabine wurde durch den Brand komplett zerstört.

Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Rettungswagen in den Schockraum einer Münchner Klinik eingeliefert.

Die Brandursache ist der Feuerwehr nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Am Fahrzeug und am Auflieger entstand ein erheblicher Sachschaden.