Ludwigsfeld: Pkw-Fahrerin streift aus ungeklärter Ursache mehrere Fahrzeuge

Am Freitag, 18.01.2019, gegen 13.00 Uhr, fuhr eine 42-Jährige aus dem Landkreis Dachau mit ihrem Pkw Toyota auf der Dachauer Straße stadtauswärts.

Kurz vor der Kreuzung zur Karlsfelder Straße fuhr sie plötzlich auf den Fahrstreifen für Linksabbieger. Dort fuhr ein Lkw eines 63-Jährigen aus dem Landkreis Dachau. Die 42-Jährige stieß gegen dessen rechte Seite, wodurch ein Fahrzeugteil des Toyotas abriss und gegen das Heck eines vor dem Lkw fahrenden Audis einer 41-jährigen Münchnerin schleuderte. Die 42-Jährige stieß im Anschluss weiter mit der linken Fahrzeugseite gegen das rechte Heck eines vor dem Audi fahrenden Lkw mit Anhänger eines 29-Jährigen aus Dingolfing. Hierbei wurde die Fahrertür des Toyotas vollständig herausgerissen.

Werbung / Anzeige

Die 42-Jährige setzte ihre Fahrt über die Kreuzung fort und konnte das Fahrzeug schließlich zum Stillstand abbremsen.
Sie wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben ebenfalls unverletzt.

Am Pkw der 42-Jährigen entstand ein Totalschaden. Die weiteren Fahrzeuge wurden leicht beschädigt.

Kurz nach diesem Unfallgeschehen kam es aufgrund Unachtsamkeit weiterer unbeteiligter Verkehrsteilnehmer zu zwei weiteren Auffahrunfällen. Dabei waren drei, beziehungsweise zwei Fahrzeuge beteiligt. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer fuhr in eine Absperrpylone, welche dadurch beschädigt wurde.

Aufgrund des Unfallgeschehens und der Folgeunfälle mussten zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dachau für die Dauer von 2,5 Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet, es kam zu starken Verkehrsbehinderungen.