Home » Aus dem Polizeibericht » Ludwigsvorstadt: Zwei Maskierte überfallen Hotelmitarbeiter
Rauschgifttot: 52-jähriger Münchner tot in Laimer Wohnung aufgefuden

Ludwigsvorstadt: Zwei Maskierte überfallen Hotelmitarbeiter

München, 10.07.2017. Ein 26-jähriger Mitarbeiter eines Hotels in der Bayerstraße entnahm am Montag, 10.07.2017, gegen 09.20 Uhr, Bargeld aus dem Tresor der Rezeption, um es in seinem Büro abzurechnen. In diesem Moment klopfte es an der verschlossenen Bürotür und als der Mitarbeiter die Tür öffnete, sah er sich zwei vollmaskierten Männern gegenüber.

Diese schubsten ihn sofort so stark, sodass er mit dem Kopf gegen die Wand schlug. Dabei hielt einer der Täter ein Messer in der Hand. Im Anschluss nahmen sie sich wortlos das Bargeld vom Bürotisch und flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Der Hotelmitarbeiter wurde bei dem Überfall leicht verletzt und verständigte sofort die Polizei. Daraufhin wurde eine Sofortfahndung nach den Tätern eingeleitet. Diese verlief ohne Erfolg.

Täterbeschreibung:
Beide männlich, ca. 180 cm groß, dunkle Oberbekleidung und blaue Jeans, vollmaskiert, trugen Handschuhe. Einer war mit einem Messer bewaffnet.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.