Luise-Kiesselbach-Tunnel: Harvester auf Tieflader drohte vom Hänger zu fallen

Luise-Kiesselbach-Tunnel: Harvester auf Tieflader drohte vom Hänger zu fallen
Foto: © Berufsfeuerwehr München

Am Samstagmittag ist die Feuerwehr zu einem langwierigen Einsatz im Luise-Kiesselbach-Tunnel gerufen worden. Ein Harvester, der auf einem Tieflader transportiert wurde, verrutschte und drohte vom Hänger zu fallen.

Die Situation stellte sich als eine Herausforderung für die Einsatzkräfte dar. Das Gerät wog 22 Tonnen. Schnellstmöglich wurden Spezialkräfte angefordert. Mit dem Equipment des -Wechselladerfahrzeuges schweres Heben- konnte der verrutschte Harvester abgestützt werden. Ein Hydraulikheber mit Schiebeeinrichtung schob das Arbeitsgerät wieder zurück in die Ausgangsposition. Das waren Arbeitsmaßnahmen, die durchdacht und mit Gefühl ausgeführt werden mussten und demzufolge eine gewisse Zeit in Anspruch nahmen.

Für den Zeitraum von circa 3,5 Stunden wurde der Luise-Kiesselbach-Tunnel in Richtung Garmisch durch die Polizei komplett gesperrt.

Bei diesem Einsatz gab es keine Verletzten. Durch das umsichtige Arbeiten aller Beteiligten konnte der Schaden geringgehalten werden.