Luxemburger Tommy Schlesser erobert die deutschen Herzen

Inga Lindström: Liebe verjährt nicht - Maren (Lena Meckel), Lennart (Tommy Schlesser) Foto: © ZDF - Arnim Thomaß

In seiner Heimat Luxemburg ist Schauspieler Tommy Schlesser längst ein Star. Er hatte seine eigene Comedy-Show und TV-Sitcom, ist regelmäßig im Kino zu sehen, fährt als Werbegesicht auf Bus-Plakaten durchs ganze Land und wurde vom Medium L’essentiel zum „schönsten Mann Luxemburgs“ ernannt. Höchste Zeit also, dass der 30-Jährige endgültig auch die deutschen Herzen erobert. Mächtig Eindruck auf die Frauenwelt machte der 1,91 Meter große Schauspieler jedenfalls schon 2015 in seiner Gastrolle in der beliebten Daily „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ – und das, obwohl sein Einsatz nur auf wenige Drehtage begrenzt war. Auch mit seiner Rolle in der Rosamunde Pilcher-Reihe „Die Braut meines Bruders“ sorgte Tommy Schlesser im vergangenen Jahr für Schlagzeilen: Er spielte an der Seite des Schauspielkollegen Joscha Kiefer das erste homosexuelle Paar in der ZDF-Herzkino-Geschichte. In 2019 folgte der nächste Dreh – diesmal mit der Münchner Schauspielerin Lena Meckel in der Hauptrolle in „Inga Lindström: Liebe verjährt nicht“ mit Ausstrahlung diesen Sonntag, 22.3. um 20.15 Uhr. Nur wenige Wochen später wird Tommy Schlesser dann im Oster-Special mit dem „Traumschiff“ nach Marokko (12.4., 20.15 Uhr, ZDF) schippern. Was ihm dabei besonders gefällt? „Mit den Filmen kann man die Leute berühren: Sie können für 90 Minuten in eine Traumwelt eintauchen“.

Vom Jurastudium zur RTL-Sitcom
Schon im Alter von sechs Jahren hat sich Tommy Schlesser die Kamera seines Vaters geschnappt, um mit seinen Geschwistern eigene Filme zu drehen. Da sein Vater, sein Großvater und sein Ur-Großvater Juristen waren, lag es nahe, in deren Fußstapfen zu treten. So studierte Tommy Schlesser zunächst Rechtswissenschaften, stellte aber schnell fest, dass das Strafrecht nicht sein Leben bedeutet. Ganz anders ist es beim Schauspiel. Doch noch bevor er an der „Film Acting School“ in Köln startete, kam das Angebot für die TV-Serie „Comeback“ bei RTL Lëtzebuerg. Learning by doing sozusagen, sammelte Tommy Schlesser Erfahrungen, sein Schauspielstudium absolvierte er später in Los Angeles. Es folgten eine eigene TV-Comedyshow und -Sitcom sowie Kino-Hits mit u. a. der erfolgreichsten luxemburgischen Komödie „Superjhemp retörns“, die 2018 sogar den Streifen „Avengers: Infinity War“ an den Kinokassen überholte. In „Superjhemp retörns“ spielt der 30-Jährige an der Seite von Désirée Nosbusch und schon bald wird daraus „Superchamp returns“ – mit englischer Synchronisation kommt der Film nämlich in den USA und Kanada ins Kino.

TV-Frauenschwarm ist mit seiner Jugendliebe verheiratet 
Während Tommy Schlesser nun also auch den deutschen TV-Zuschauern den Kopf verdreht, ist sein Herz bereits vergeben. Und zwar schon lange: Seine große Liebe lernte Tommy Schlesser nämlich im Alter von 17 Jahren kennen. Es ist Jill Morbach, die er nach langjähriger Beziehung im September 2018 heiratete. Ihre gemeinsame Tochter Marie macht das Familienglück perfekt. Klingt fast so schön, wie in romantischen Filmen… zum Beispiel die 85. Herzkino-Produktion „Inga Lindström: Liebe verjährt nicht“ am 22.3. um 20.15 Uhr im ZDF. Hier hat sich Maren (Lena Meckel) den Besuch in der Heimat anders vorgestellt. Ihr Vater ist nicht nur schroff und abweisend, sondern ihr Geschenk zur Silberhochzeit hat für einen heftigen Streit zwischen den Eltern gesorgt. Gut, dass Lennart (Tommy Schlesser) da ist, dem Maren ihr Herz ausschütten kann.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 5]