Home » Aus dem Polizeibericht » Mann tickt am Hauptbahnhof aus – Bundespolizei stellt Tatverdächtigen
Foto: Bundespolizei

Mann tickt am Hauptbahnhof aus – Bundespolizei stellt Tatverdächtigen

München 17.11.2016.  Ein 44-Jähriger hat am Mittwochmittag (16. November) am Hauptbahnhof eine ältere Frau körperlich attackiert. Trotz anschließendem Entfernen konnte eine Streife der Bundespolizei den Mann in Tatortnähe festnehmen.

Erste Ermittlungen ergaben, dass mehrere Personen kurz vor 13 Uhr am Ausgang standen und rauchten. Darunter auch zwei ältere Frauen. In ihrer Nähe stand ein Mann, der nach einer Zigarette fragte. Als die Frau eine Schachtel aus der Manteltasche ziehen wollte, packte der Mann sie und stieß sie zu Boden.

Beamte der Bundespolizei beobachten dies an einer Kamera und konnten sofort eine Streife losschicken. Die Beamten stellten den sich entfernenden Mann wenig später außerhalb des Hauptbahnhofes und nahmen ihn fest.

Was den Ungar dazu bewog, die 72-jährige Nürnbergerin, die ihm eine Zigarette geben wollte, anzugehen, ist Gegenstand der Ermittlungen. Glücklicherweise wurde die schockierte Frau nur leicht an der Hüfte verletzt.