MASH 2019 ist wieder am Start

Munich Mash 2018 Red Bull Roller Coaster
Roller Coaster

MASH ist wieder am Start! Auf dem Programm: Erstklassiger Skateboard-, Wakeboard- und BMX-Sport eingebettet in spannende und hochkarätige Contests. Vom 28. bis 30. Juni wird MASH den Olympiapark inzwischen zum sechsten Mal zum Treffpunkt des internationalen Actionsports machen. Dabei werden die besten Athleten und Athletinnen der weltweiten Szene bei den Contests Red Bull Roller Coaster, Wakeboard Park und BMX Lake Line ihre spektakulärsten Tricks auspacken und tausende Fans begeistern. Und einmal mehr wird das MASH Fest das Actionsport-Festival komplettieren.

„88.000 Besucherinnen und Besucher und eine großartige Stimmung – MASH 2018 war ein voller Erfolg. Darauf sind wir stolz. Aber MASH wäre nicht MASH, wenn wir unsere Konzepte nicht jedes Jahr überarbeiten und optimieren würden, um so unserem Publikum immer wieder etwas Neues zu bieten. Das war schon immer unser Anspruch. Und wenn ich auf das diesjährige Programm schaue, ist uns das auch wieder gelungen. Neue Set-ups und Formate für die weltbesten Athleten und – was mich besonders freut – diesmal auch wieder für einige Athletinnen und ein abwechslungsreiches MASH Fest werden die drei Actionsport-Tage erneut zu einem besonderen Erlebnis werden lassen“, so Olympiapark-Chefin Marion Schöne.

Werbung / Anzeige

Nach einer spektakulären Premiere bei MASH 2018 kehrt der Red Bull Roller Coaster auf die grünen Hänge des Olympiaparks zurück. Mit Elementen aus Transition und Street-Skateboarding, die zu einem einzigartigen Downhill-Course kombiniert werden, wird der Red Bull Roller Coaster auch in diesem Jahr zeigen, welcher Athlet oder Athletin der vielseitigste Skateboarder bzw. Skateboarderin ist. Das innovative Design des Kurses wurde dabei zwar im Kern beibehalten, aber an vielen Stellen verbessert und ausgebaut.

Mit drei brandneuen Signature Features, geht der MASH-Contest Wakeboard Park in diesem Jahr an den Start. Das Besondere dabei: Keiner der Teilnehmer ist sie je zuvor gefahren, denn sie feiern bei MASH Premiere! Aber das steht auf jeden Fall fest: Das neue Setup sorgt einmal mehr für anspruchsvolle Kickertricks und stylische Railhits. Dafür haben auch die beiden deutschen Top-Wakeboarder Nico von Lerchenfeld und Felix Georgii sowie der Amerikaner John Dreiling gesorgt, die an der Entwicklung der Signature Features beteiligt waren. Zum ersten Mal in der Geschichte von MASH werden zudem neben den Herren auch Frauen den Olympiasee aufmischen. Und noch eine Premiere! Statt des Best-Trick wird es am Freitag einen Team-Contest geben, den es so bei einem solch großen Event wie MASH im Übrigen noch nie gegeben hat.

BMX – the next chapter! Nach der Spine Ramp in 2017 und BMX Park auf der Seeplattform
im vergangenen Jahr, steht heuer ein Wettbewerb mit einer besonderen Dynamik und
besonderer Trickfrequenz an! Bei der BMX Lake Line werden sich zwölf der absoluten
Top-Stars aus der BMX Freestyle Szene auf einem Parcours mit über 100 m Länge messen. Startpunkt ist ein 8 m hoher Turm, von dem die Rider ihre Fahrt über den herausfordernden Parcours aufnehmen. Da kann man auf ein Trick-Feuerwerk der Sonderklasse gespannt sein!

Spitzensport ist garantiert. Aber nicht nur das. Denn MASH ist mehr. „Das MASH Fest mit seinem abwechslungsreichen Programm ist quasi die Klammer, die die einzelnen Contests örtlich als auch inhaltlich zusammenführt. Erst alle Komponenten – Contests und Rahmenprogramm – machen MASH zu dem Event, der er ist. Darum ist es für uns selbstverständlich genauso wie im Sport auch für das MASH Fest immer wieder nach neuen Inhalten und Angeboten zu suchen und sie im Olympiapark zu präsentieren“, so Frank Seipp vom MASH-OK. Zusammen mit dem Cultural Village sorgt das MASH Fest für das entspannte Zusammentreffen und Miteinander aller Generationen. Interaktive Angebote, Musik, Kunst, Kultur und Infotainment präsentieren den Lifestyle des Actionsports hautnah: Hier kann man den Fun-Faktor der verschiedenen Sportarten selbst erfahren, sich kreativ betätigen, sich über die neuesten Trends informieren, an den Foodtrucks mit originellen und leckeren Speisen den Hunger stillen, Live-Musik hören, Tanz-Battles am Theatron bejubeln oder auf der offiziellen MASH-After-Party am Samstag abfeiern – all das ist hier möglich und noch mehr …

Der Höllenritt aus dem Olympiapark ist zurück in München
München, 25. April 2019 – Gute Nachrichten für alle Skateboarding-Fans: Nach einer spektakulären Premiere bei MASH 2018 kehrt der Red Bull Roller Coaster am 29. Juni zurück auf die grünen Hänge des Münchner Olympiaparks. In der zweiten Auflage des einzigartigen Wettkampfs treten wieder einige der weltbesten Athleten an, um sich den Titel „vielseitigster Skateboarder“ zu sichern.

Während klassische Skateboard-Contests die Trennlinie zwischen Street und Rampe ziehen, bricht Red Bull Roller Coaster mit genau dieser Tradition: Der einzigartige Downhill-Course des Wettkampfs kombiniert Elemente sämtlicher moderner Skateboarding-Disziplinen. Auch in diesem Jahr wird ein spannender Wettkampf zeigen, welcher Skateboarder sowohl auf der Straße wie auch in der Bowl zuhause ist und das Beste aus beiden Welten in sich vereint.

Verbesserte Streckengestaltung für noch mehr Action
Das innovative Abfahrtsdesign stellte schon im letzten Jahr ein herausforderndes Terrain für die Teilnehmer dar und bot den zehntausend Zuschauern damit unglaubliche Action. Für die zweite Auflage des Red Bull Roller Coasters wurde die Streckengestaltung daher im Kern beibehalten, gleichzeitig jedoch von Oli Bürgin, dem kreativen Mastermind des Contests, an einigen Stellen verbessert und ausgebaut: „Ich bin absolut gespannt darauf, Red Bull Roller Coaster in diesem Sommer zurück nach München zu bringen. Wir haben die Strecke geupdated und verbessert, um einigen der besten Skater der Welt eine spaßige und aufregende Erfahrung zu bieten.“

Herausforderung für internationale Skateboard-Elite
Titelverteidiger Jake Ilardi (USA) wird sich der Challenge in diesem Jahr erneut stellen. Im vergangenen Jahr konnte sich der 22-jährige aus Sarasota, Florida mit einer spektakulären Abfahrt in den Finals gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Nun nimmt er die Herausforderung nochmal an: „Ich liebe das Konzept von Red Bull Roller Coaster. Es ist die perfekte Mischung aus Street, Transition und dem Gefühl, einen Snakerun runterzucruisen und macht einfach nur Spaß! Dass ich 2018 gewonnen habe, kam für mich sehr unerwartet und war ziemlich verrückt. Ich freue mich wirklich sehr darauf, diesen Sommer wieder nach München zu kommen!“, so Jake Ilardi.

Neben Jake Ilardi werden auch die Finalisten aus 2018 Danny Leon (ESP) und Alex Sorgente (USA) sowie die Pro-Skaterinnen Fabiana Delfino (USA) und Candy Jacobs (NL) dabei sein. Sie werden sich behaupten müssen gegen die neuen Starter, die in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden – schon jetzt bestätigt sind der 16-jährige Fahrer CJ Collins (USA) und Liam Pace (USA), der bei der Simple Session im Februar eine Wildcard für Red Bull Roller Coaster ergattern konnte. Das komplette Starterfeld des Red Bull Roller Coasters wird in Kürze bekannt gegeben.

Der Eintritt zu allen Red Bull Roller Coaster Vorläufen und auch zum Finale im Rahmen von MASH vom 28. bis 30. Juni 2019 ist frei. Wer es nicht nach München schafft, kann den Red Bull Roller Coaster live auf Red Bull TV verfolgen. So oder so gibt es keinen Grund, diesen innovativen und einzigartigen Contest zu verpassen.

Timetable Red Bull Roller Coaster:
Donnerstag, 27. Juni 2019: National Qualifier
Freitag, 28. Juni 2019: Finale Qualifier
Samstag, 29. Juni 2019: Finale Red Bull Roller Coaster