Home » Aus dem Polizeibericht » Mittersendling: Versuchter Raubüberfall auf Taxifahrer

Mittersendling: Versuchter Raubüberfall auf Taxifahrer

München, 23.05.2017. Ein 49-jähriger Taxifahrer wartete am Montag, 22.05.2017, gegen 04.30 Uhr, in seinem Taxi an der Kreuzung Daiserstraße / Valleystraße auf Fahrgäste.

Plötzlich riss ein Unbekannter die Fahrertür auf, schlug sofort auf ihn ein und verlangte mehrfach den Fahrzeugschlüssel. Der Taxifahrer setzte sich gegen den Angriff zur Wehr. Während der Auseinandersetzung versuchte der Angreifer mehrmals an den Fahrzeugschlüssel und den Geldbeutel des 49-Jährigen zu gelangen. Er konnte das Mobiltelefon des Taxifahrers greifen und warf dieses zu Boden.

Schließlich ließ der Unbekannte, aufgrund der Gegenwehr, von dem Taxifahrer ab und flüchtete zu Fuß in Richtung Harras. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Der Taxifahrer wurde leicht verletzt.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 30-36 Jahre alt, 170 cm groß, kräftige, muskulöse Statur, dunkle, kurzrasierte Haare, kräftiges Gesicht, großer Kopf, südosteuropäischer Typ, bekleidet mit schwarzem T-Shirt, beigefarbenen Cargo-Shorts und Turnschuhen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.