Mittersendling: Zurückliegender Wohnungseinbruch mittels DNA-Treffer geklärt

Mittersendling: Zurückliegender Wohnungseinbruch mittels DNA-Treffer geklärt
Symbolbild

Anfang 2017 gelang es einem zunächst unbekannten Täter zwischen Samstag, 04.02.2017, 16.00 Uhr und Sonntag, 05.02.107, 02.00 Uhr, an einem Anwesen in der Aichacher Straße die Scheibe eines Kellerfensters einzuschlagen und dieses anschließend auszuhängen. Durch die sehr schmale Öffnung stieg der Einbrecher in das Gebäude und entwendete zwei Mobiltelefone und versorgte sich mit Flaschenbier.

Durch die Spurensicherung konnten am Tatort DNA-Spuren gesichert werden. Mit Unterstützung des Bayerischen Landeskriminalamtes konnten diese einem zur Tatzeit 34-jährigen Moldawier zugeordnet werden, dessen Aufenthaltsort derzeit unbekannt ist.

Werbung / Anzeige