Home » Nachrichten » Mon Chéri feierte den Barbara Tag in München
Foto: Gisela Schober/Getty Images

Mon Chéri feierte den Barbara Tag in München

München, 2. Dezember 2016. Internationale Größen, wie die zweifache Oscar-Gewinnerin Hilary Swank sowie deutsche Stars – darunter Senta Berger, Andrea Sawatzki, Lilly Becker, Natalia Wörner, Jessica Schwarz u.v.m. – feierten gestern im stimmungsvollen Ambiente des Postpalasts in München den 10. Mon Chéri Barbara Tag. Durch den Abend führte die Moderatorin Frauke Ludowig.

„Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt“ – unter diesem Motto kamen auch in diesem Jahr internationale und deutsche Stars zusammen, um den Mon Chéri Barbara Tag zu feiern. Diesjährige Glückspatin war niemand geringerer als die zweifache Oscar-Gewinnerin Hilary Swank. Gemeinsam mit Mon Chéri übergab sie einen Spendenscheck an Senta Berger, Botschafterin der Organisation „Archemed – Ärzte für Kinder in Not e.V.“. Archemed engagiert sich für die medizinische Grundversorgung von Kindern in Eritrea. Neben der Finanzierung von Klinikbauten organisiert der deutsche Verein zahlreiche Projekte vor Ort, in denen sich Ärzte, Krankenschwestern und Techniker ehrenamtlich engagieren. Die prominenten Gäste konnten am Abend die Spendensumme mit Fotos aus der Mon Chéri Fotobox zusätzlich noch erhöhen.

Die Legende des Barbara Tags
Der Brauch, am 4. Dezember einen Kirschzweig zu verschenken, beruht auf der Legende der Heiligen Barbara, die aufgrund ihres Glaubens verfolgt wurde. Auf der Flucht verfing sich ein Kirschzweig in ihrem Kleid. Sie stellte den Zweig anschließend in ein Gefäß mit Wasser und pflegte ihn liebevoll. An Heiligabend begann der Kirschzweig schließlich zu blühen und spendete Barbara Trost und Zuversicht. Seither ist es Brauch, am Barbara Tag Kirschzweige zu verschenken und die Zweige ins Wasser zu stellen. Blühen sie an Heiligabend, verheißt dies dem Beschenkten Glück und Freude für das neue Jahr.