Moosach: Kellerbrand im Reihenhaus

Symbolbild

Donauwörther Straße – Am Montagnachmittag hat es im Keller eines Reihenhauses gebrannt. Verletzt wurde niemand.

Das Bewohnerpaar hatte Rauch aus dem Keller bemerkt und geistesgegenwärtig die Kellertür geschlossen. Anschließend verließen sie das Haus und riefen die Feuerwehr. Vorbildlich wurden die Einsatzkräfte bei deren Eintreffen vom Ehepaar eingewiesen, sodass sich unverzüglich ein Trupp in den Keller aufmachte. Dort fand er ein brennendes Elektrogerät vor, welches schnell abgelöscht werden konnte. Somit war es möglich, eine Brandausbreitung zu verhindern. Ein weiterer Trupp kontrollierte das Haus.

Abschließend belüfteten die Einsatzkräfte das Haus mit zwei Lüftungsgeräten. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.