Moosach / Schwabing-West: Zwei Diebstähle aus Wohnung durch Zetteltrick

Am Donnerstag, 12.12.2019, gegen 13.00 Uhr, kam ein älteres Ehepaar mit ihren vollen Einkaufstüten zum Wohnanwesen zurück. Unvermittelt traten zwei unbekannte Frauen an das Ehepaar heran und boten ihre Hilfe beim Hinauftragen der Tüten an. An der Wohnung betraten die etwa 55-jährigen Verdächtigen die Wohnung der Anwohner und baten plötzlich um Zettel und Stift.

Eine der Verdächtigen verwickelte das 81 und 83 Jahre alte Ehepaar in ein Gespräch. Zudem breitete sie dabei ein großes Halstuch vor den Geschädigten aus und verdeckte damit den Blick in die Wohnung.

Erst als die beiden Verdächtigen die Wohnung verlassen hatten, bemerkte das Ehepaar, dass Schränke und Schubladen im Wohnzimmer geöffnet waren und durchsucht wurden. Die verdächtigen Frauen haben Bargeld und Schmuckstücke im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet.

Nur etwa eine Stunde später, gegen 14.30 Uhr, ereignete sich in Moosach ein nahezu gleichgelagerter Vorfall. Wieder wurde einem älteren Ehepaar Hilfe beim Hinauftragen von Einkaufstüten angeboten. Auch hier wurde unvermittelt die Wohnung betreten und mittels einer Ablenkung im Gespräch und einem großen Schal ein Diebstahl begangen. Bei diesem Fall in Moosach wurden Schmuckstücke und Goldmünzen im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet.

Täterbeschreibung:
Zwei Frauen, ca. 55 Jahre alt, ca. 165 cm groß, großer Schal oder Halstuch mitgeführt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]