Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Moosach: Versuchte Vergewaltigung nach Wiesnbesuch

Moosach: Versuchte Vergewaltigung nach Wiesnbesuch

München, 22.09.2017. Am Donnerstag, 21.09.2017, gegen 22.00 Uhr, hatte eine 20-jährige Studentin aus Kanada mit Bekannten das Oktoberfest besucht. Im dortigen Trubel verlor sie aber ihre Begleitung.

Nun schloss sie sich einer anderen Gruppe an, unter der sich auch der spätere Täter befand.

Mit zwei Jugendlichen und dem Täter fuhr sie dann gemeinsam mit einem Taxi zum internationalen Jugendlager, Am Kapuzinerhölzel, da auch die Gruppe um den Täter dort nächtigte.

Auf dem Fußweg zu dem Jugendlager packte der unbekannte Täter sie nun, drückte sie an einen Baum und hob ihren Rock hoch. Gleichzeitig versuchte er in sie einzudringen, was aber misslang. Der 20-Jährigen gelang es den Täter von ihr wegzustoßen, so dass dieser von ihr abließ und sich entfernte.

Erst später offenbarte sie sich schließlich ihren Freundinnen, die die Polizei verständigten.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 20 Jahre alt, dunkel kurze Haare; bekleidet mit Lederhose, sprach Englisch mit ausländischem Akzent.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.