Home » Nachrichten München » München: Ärmel hoch gegen Blutkrebs!

München: Ärmel hoch gegen Blutkrebs!

Die Diagnose ist niederschmetternd: MDS – Primäre Myelofibrose. Diese Krankheit des Blut bildenden Systems bedeutet für Gülay und ihre Familie einen kompletten Lebenswandel. Um wieder gesund zu werden, ist Gülay auf einen passenden Spender angewiesen. Weil Gülays Tochter beim Bayerischen Fliesenhandel arbeitete, hat sich der Geschäftsführer des Bayerischen Fliesenhandels, Herr Zink, bereit erklärt, die Räumlichkeiten für die Typisierungsaktion kostenfrei zur Verfügung zu stellen. 

Am Sonntag, den 29. Oktober,  von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr findet im Bayerischen Fliesenhandel in der Stockacherstr. 9 in 81243 München eine Typisierungsaktion für Gülay und viele andere Patienten statt.

Jährlich erkranken ca. 11.000 Menschen an Leukämie oder sonstigen Krankheiten des Blut bildenden Systems. In der weltweit verfügbaren Datenbank befinden sich aktuell mehr als 31 Millionen freiwillige Stammzellspender. Dies mag auf den ersten Blick ausreichend erscheinen, doch gibt es noch immer nicht für jeden Patienten den geeigneten Spender! Statistisch gesehen ist nur für 4 von 5 Patienten die lebensrettende Transplantation mit den Stammzellen eines passenden Spenders durchführbar. 

Um jedem Patienten die Chance auf ein neues Leben geben zu können, ist es zwingend notwendig, die Anzahl der registrierten Spender zu steigern. Und genau hierzu möchte der Bayerische Fliesenhandel helfen. 

Weitere Informationen finden Sie unter:  www.akb.de

Bitte spenden Sie an:

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
IBAN: DE67 7025 0150 0022 3946 88
Verwendungszweck: Helft Gülay
Bitte geben Sie im Verwendungszweck Name und Adresse für eine Spendenquittung an. 

 

Allgemeine Informationen: 

Leukämie ist heilbar, wenn rechtzeitig der passende Spender gefunden wird. Bei der Typisierung werden aus einer geringen Menge Blut die Gewebemerkmale eines möglichen Spenders untersucht. Die Ergebnisse werden in anonymer Form von der Datenbank weltweit für Suchzentren zur Verfügung gestellt. Die Registrierung umfasst eine aufwendige molekulargenetische Gewebeuntersuchung und kostet 40 Euro. Diese Kosten müssen aus Spendenmitteln bezahlt werden. 

Eine Stammzell- oder Knochenmarkspende hat nichts mit dem Rückenmark zu tun! 

Eine Stammzellspende findet immer mit persönlicher Betreuung und einer umfassenden Aufklärung und Beratung durch die Ärzte und das Ambulanzteam der Stiftung AKB in Gauting bei München oder in München beim Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes statt.

Was sind die Kriterien für die Aufnahme in die weltweite Spenderdatei? 

Spender sollten gesund und für die Aufnahme zwischen 17 und 45 Jahre alt sein. Bitte beachten Sie auch die Ausschlusskriterien im Aktionsflyer. Der Spender verbleibt in der Datei bis er das 60. Lebensjahr vollendet hat. Bitte bringen Sie am Tag der Typisierung die Chipkarte Ihrer Krankenkasse für eine rasche und fehlerfreie Aufnahme Ihrer Adressdaten mit.