München ist stärker als Gewalt

Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von Gewalt betroffen. Das bedeutet: Allein in München könnten 213.600 Frauen von Gewalt betroffen sein. Das ist eine erschreckend hohe Zahl. Darauf müssen und werden wir gemeinsam mehr aufmerksam machen. 

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen macht das Bundesfamilienministerium daher in ganz Deutschland mit Lichtprojektionen darauf aufmerksam, wie viele Frauen statistisch gesehen bereits Gewalt erfahren haben oder akut betroffen sind. Die Projektion endet mit der Frage „Was ist deine Zahl?“ und macht so deutlich, dass Gewalt gegen Frauen in unser aller persönlichem Umfeld stattfindet. Gewalt an Frauen geht uns alle an. 

In München ist die Lichtprojektion rund um den Marienplatz zu sehen. Heute wird nur die Zahl zu sehen sein, morgen wird die Aktion dann medienwirksam aufgelöst und auf die Website www.stärker-als-gewalt.de verwiesen. Sie ist Anlaufstelle für Erstinformationen, bündelt Angebote und Informationen, die dabei helfen, Gewaltformen früher zu erkennen, Betroffene effektiver zu unterstützen und Auswege aus der Gewalt zu finden.

Mit dieser Vorabinformation bieten wir Ihnen die Gelegenheit, bereits zu morgen, am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, über die Aktion in Ihrer Stadt zu berichten. 

Helfen Sie mit, darauf aufmerksam zu machen, dass Gewalt an Frauen gegen die Grundwerte unserer demokratischen Gesellschaft verstößt. Nur gemeinsam sind wir stärker als Gewalt.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]