München zum 45. Mal in Folge sicherste Metropolregion

Symbolbild

Herr Polizeipräsident Thomas Hampel stellte bei einem Pressetermin am Freitag, 12.03.2021, die Polizeiliche Kriminalstatistik 2020 für den Zuständigkeitsbereich des
Polizeipräsidiums München vor.

Mit einem Rückgang der Gesamtstraftaten um 1,3 %, bei einem gleichzeitigen Anstieg der Aufklärungsquote um 0,9 Prozentpunkte ist die Landeshauptstadt München mit dem angrenzenden Landkreis München, seit nunmehr über 40 Jahren erneut die sicherste Millionenstadt Deutschlands und beim Thema Sicherheit europaweit in einer Spitzenposition. Dieses Topergebnis basiert auf der bereits seit Jahrzehnten gewachsenen, hervorragenden und engen Zusammenarbeit zwischen den Sicherheitsbehörden der Landeshauptstadt München, des Landkreises München und den über 6.500 Beschäftigten der größten Polizeibehörde Bayerns.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auch aufgrund der seit Anfang März 2020 eingetretenen Corona-Pandemie und den damit im Jahresverlauf verbundenen Lockdown-Beschränkungen/Maßnahmen kam es auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München zu unterschiedlichen Entwicklungen innerhalb der Deliktsfelder.

Insbesondere in den Deliktsbereichen der betrügerischen Anrufe aus Callcentern, der Verbreitung pornographischer Schriften, Einbrüche in Gewerbe- und Büroräume, Computerkriminalität sowie Politisch motivierter Kriminalität waren Anstiege zu verzeichnen. Deutliche Rückgänge hingegen waren in den Bereichen Wohnungseinbruchdiebstahl und Diebstahl allgemein feststellbar. Der Phänomenbereich des organisierten Callcenterbetruges war im Jahr 2020 stark ausgeprägt und verursachte einen Vermögensschaden vom mehr als 5 Millionen Euro.

Herr Hampel kündigte an, dass das Polizeipräsidium München die Bekämpfung der organisierten Kriminalität im Bereich des organisierten Callcenterbetruges sowie die Bekämpfung der Cyberkriminalität und die konsequente Verfolgung der politisch motivierten Kriminalität/Hasskriminalität auch 2021 weiter intensivieren wird.

Herr Hampel richtete in seiner Rede einen ausdrücklichen Dank an die Beschäftigten für den vorbildlichen engagierten und unermüdlichen Einsatz im Jahr 2020. Ein weiterer Dank galt der Münchner Bevölkerung für das Vertrauen und die Unterstützung ihrer Münchner Polizei. Darüber hinaus stellte Herr Hampel die vertrauensvolle und professionelle Zusammenarbeit mit der Justiz sowie der Landeshauptstadt München und den Landkreisen hervor. Mit dem Statement: „In München leben heißt sicherer leben“, schloss Herr Hampel seine Sicherheitsbilanz 2020.