Home » Nachrichten » Münchner Frauenlauf gegen Brustkrebs am 4. Oktober 2015
Foto: Bayerische Krebsgesellschaft/Marco Igel

Münchner Frauenlauf gegen Brustkrebs am 4. Oktober 2015

München, 30.09.2015: Am 4. Oktober 2015 heißt es wieder „Laufen und Walken für die gute Sache“ beim 11. Münchner Frauenlauf gegen Brustkrebs im Englischen Garten. Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. lädt alle lauf- und walkingbegeisterten Frauen und Mädchen ein, mitzumachen und Spenden für erkrankte Frauen zu sammeln. Von jeder Startgebühr fließen 10 Euro als Spende in den Härtefonds der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. Damit unterstützt der gemeinnützige Verein brustkrebskranke Frauen, die aufgrund ihrer Erkrankung in finanzielle Not geraten sind. Schirmherrinnen des Laufs sind Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege und Christine Strobl, Münchens 3. Bürgermeisterin. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Kosmetikunternehmen AVON, dem Fitness-Studio Mrs. Sporty und weiteren Partnern.

Die Läufe starten um 10 Uhr am Chinesischen Turm. Es können 5 km oder 10 km gelaufen oder 5 km gewalkt werden. Die Anmeldegebühr beträgt 20 Euro für Erwachsene und 12 Euro für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr mit Musik, Unterhaltung und Interviews – zum Beispiel mit Brustkrebsexpertin Professor Marion Kiechle, Direktorin der Frauenklinik am Klinikum rechts der Isar – und weiteren Gästen auf der Charivari-Bühne.

Seit dem letzten Jahr gibt es auch einen gesonderten 10 km-Männerlauf gegen Krebs. Damit kommt die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. dem Wunsch vieler Männer nach, die bereits in den letzten Jahren spenden und mitlaufen wollten. Auch hier fließen von jeder Teilnahmegebühr 10 Euro in einen Härtefonds für betroffene Familien „Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer und laden alle Sportbegeisterten herzlich ein, für den guten Zweck mitzulaufen“, betont Gabriele Brückner, Geschäftsführerin der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.

Und für Kinder bis 15 Jahre gibt es den Juniorlauf der Sky Stiftung. Von jeder Startgebühr (8 Euro) gehen 4 Euro an die Sky Stiftung. Sie fördert damit Projekte, die Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten und Kulturen zu mehr Bewegung motivieren und an eine gesunde Lebensweise heranführen.