Fotowettbewerb
Home » Nachrichten München » Münchner Radlnacht 2017: Radeln auf autofreien Straßen am 24. Juni
Foto: Andreas Schebesta

Münchner Radlnacht 2017: Radeln auf autofreien Straßen am 24. Juni

Münchens schönste Straßen gehören am 24. Juni 2017 den Radlerinnen und Radlern! Für diesen Abend lädt die Initiative Radlhauptstadt München mit der Radlnacht zum gemeinsamen Radeln auf autofreien Straßen ein. In diesem Jahr startet die Rundfahrt um 20:30 Uhr auf dem Königsplatz. Es lohnt sich jedoch, schon früher zur Radlnacht – präsentiert von der Stadt München und M-net – zu kommen: Bereits um 17:00 Uhr beginnt ein vielfältiges Programm mit Live-Musik und Gastronomie, außerdem werden die Gewinner des „We love Radl“-Streetcastings gekürt.

16.000 Radlfans haben im vergangenen Jahr die Chance genutzt – bei der Münchner Radlnacht sind sie durch die schönsten Straßen der Stadt gefahren, denn an diesem Abend gehörten die Straßen den Radfahrern. Auch im Jubiläumsjahr 2017 lädt die Initiative Radlhauptstadt München alle Radlerinnen und Radler wieder herzlich zur Radlnacht ein – präsentiert von der Stadt München und M-net. Alle Mitradler sammeln sich am 24. Juni ab 20:00 Uhr für den Start zur nächtlichen Radlrundfahrt auf dem Königsplatz. Dort gibt Schirmherr Oberbürgermeister Dieter Reiter um 20:30 Uhr den Start frei. Vom Königsplatz fährt der Corso zunächst über Brienner- und Nymphenburger Straße bis zur Hackerbrücke. Von dort führt die Route weiter über den Bavariaring und die Theresienwiese, durch die Implerstraße und vorbei am Flaucher bis zum Candidplatz. Über die Corneliusbrücke und die Prinzregentenstraße rollen die Radfahrer dann auf das Highlight der Route zu: den Altstadtringtunnel. Über den Oskar-von-Miller-Ring und den Karolinenplatz geht es zurück zum Ausgangspunkt. Dabei legt der Corso rund 16 Kilometer in gemütlichem Tempo zurück. Im Anschluss laden die Veranstalter alle Teilnehmenden zum gemütlichen Ausklang auf dem Königsplatz ein.

Es lohnt sich ebenso, bereits am späten Nachmittag auf den Königsplatz zu kommen! Ab 17:00 Uhr sorgen die Bands KLEYO und Naked Superhero auf der Musikbühne für gute Stimmung. Außerdem steht das Finale des Streetcastings „We love Radl“ mit der Bekanntgabe der drei Gewinner an. Sie haben die Münchnerinnen und Münchner mit ihrem Statement zum Radlfahren überzeugt und beim Online-Voting die meisten Stimmen eingesammelt. Auch der Telekommunikationsdienstleister M-net engagiert sich wieder und bietet einen kostenlosen Radlputz in seiner Fahrradwaschanlage an. M-net nimmt die „Blaue Stunde“ außerdem beim Wort und hat es sich zum Ziel gesetzt, München einzufärben: Die ersten 2.000 Radlerinnen und Radler erhalten ein blaues Speichenlicht, das während der Radlnacht leuchtet. Eine außergewöhnliche Beleuchtung vieler Räder ist im Corso somit garantiert.

Die Radlnacht ist zugleich Auftakt der STADTRADELN-Saison in München. Im Anschluss an die Radlnacht sollen ab 25. Juni drei Wochen lang so viele Kilometer wie möglich im nationalen Contest vom Klimabündnis e.V. gesammelt werden. Die Initiative Radlhauptstadt München möchte dieses Jahr den stärksten Mitbewerbern Dresden, Leipzig und Ingolstadt Konkurrenz machen und den Wettbewerb wieder mit einer möglichst guten Platzierung abschließen. Die kostenfreie Anmeldung erfolgt über www.stadtradeln.de/muenchen. Es warten tolle Preise.
Weitere Informationen auf www.radlhauptstadt.de