Münchner Sportfestival auf dem Königsplatz

Foto: Sportfestival München

American Football, Capoeira und Lacrosse: Das sind nur drei der über 60 Sportangebote, die im Rahmen des 13. Münchner Sportfestivals am Sonntag, 7. Juli, von 10 bis 18 Uhr am Königsplatz ausprobiert werden können. Veranstalter ist das Referat für Bildung und Sport. Mehrere zehntausend Menschen werden erwartet. „Mit dem großen, komplett kostenfreien Sportangebot wollen wir möglichst viele Menschen zum aktiven Sporttreiben animieren, neben der Begeisterung für eher passive Sportgroßereignisse wie aktuell die Fußball-EM. Auf dem Königsplatz bieten wir die Möglichkeit, mit viel Spaß und Freude neue Sportarten zu testen, und zeigen gleichzeitig auf, was in München in Sachen Sport alles geboten ist“, erklärt Sportreferent Florian Kraus.

Neben traditionellen, außergewöhnlichen und inklusiven Sportangeboten locken vier besondere Wettkämpfe an den Königsplatz: Beim Münchner Streetsoccer-Cup messen sich Fußballbegeisterte. Über spektakuläre Hindernisse geht es bei Europas größtem Ninja-Wettkampf „Minga Warrior“. Für die „Munich International Speedline Masters“ by Gibbon haben sich einige der besten Slackliner*innen der Welt angekündigt. Breakdance-Anfänger*innen bis Fortgeschrittene können sich bei Battles im Eins gegen Eins- und Drei gegen Drei-Modus messen. Mit Foodtrucks und einem Biergarten ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Neue Sportarten & Klassiker, Skyboxing und EURO-Maskottchen
„Pickleball, ein Mix aus Tennis, Tischtennis und Badminton, ist dieses Jahr erstmals auf dem Münchner Sportfestival mit dabei – eine Sportart, die sich gerade in den USA zum Mega-Sporttrend entwickelt hat. Auch Darts ist neu im Programm – eine Sportart, die ebenfalls immer stärkeren Anklang findet“, informiert Kraus.

Aber auch Klassiker wie Leichtathletik, Judo, Klettern oder Volleyball kommen mit einem tollen Mitmachangebot. Und ganz ohne Fußball geht es natürlich auch auf dem Sportfestival nicht: Der Münchner Streetsoccer-Cup des Bayerischen Fußball-Verbands für Jungen-, Mädchen- und Inklusionsteams wird wieder am Königsplatz stattfinden. Dazu wird sich auch das EURO-Maskottchen Albärt unter die Besucher*innen mischen und gerne für Schnappschüsse zu Verfügung stehen.

Mit der 20-fachen Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang und der 12-fachen Paralympics-Siegerin im Biathlon und Langlauf, Verena Bentele, werden am 7. Juli zwei Athletinnen vor Ort sein, denen es sehr am Herzen liegt, Menschen für Sport zu begeistern. Am späten Vormittag haben Besucher*innen die Möglichkeit, gemeinsam mit Marie Lang aktiv zu werden – sie gibt eine Skyboxing-Einheit, ein Ganzkörper-Intervalltraining als moderne Fitnessvariante ohne Körperkontakt, mit einer Mischung aus Kampfsport und Krafttraining.

Slackline Contest & „Minga Warrior“
Der internationale Slackline Contest sei seit dem 1. Münchner Sportfestival im Jahr 2010 ein Magnet für Besucher*innen und habe inzwischen Kult-Status erreicht, berichtet der Sportreferent. In diesem Jahr liegt der Fokus auf Geschwindigkeit, im direkten Duell Eins gegen Eins.

Kraus: „Damit ist jede Menge Action garantiert.“ Noch gibt es freie Plätze (Anmeldung zu den Speedline Masters unter https://pages.gibbon-slacklines.com/events/speedline-masters-munich/registration). Registrieren können sich alle, die sich einigermaßen sicher auf einer Slackline fühlen. Spannend: Es gibt eine eigene Wertung für Münchner*innen. Wer noch nie auf einer Slackline war, kann sich in Workshops und auf vielen Lines ausprobieren.

Bei Europas größtem Wettbewerb im Ninja-Sport wird der „Minga Warrior 2024“ ermittelt. Nach den Vorrunden treten die 128 besten Frauen, Männer und Jugendliche in den Finalrunden an, bewertet nach einem K.O.-System. Einsteiger*innen können in einem speziellen Ninja Mitmach-Parcours klettern, hangeln und schwingen.

Ausgewählte Programm-Punkte
– 10 bis 18 Uhr: „Minga Warrior“-Finalrunden im Duell-Speed-Parcours
– 10 bis 18 Uhr: Internationaler Slackline Contest „Munich Speedline Masters“ by Gibbon
– 10 bis 12 Uhr: Bayerischer Fußball-Verband e.V. Streetsoccer Cup: Inklusionsturnier
– 10.30 bis 12 Uhr: HIIT Training Original Bootcamp
– 11 bis 11.15 Uhr: Freizeitsport: Mini Disco
– 11.30 bis 11.45 Uhr: Interview mit Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang (Hauptbühne)
– 11.45 bis 12.10 Uhr: Skyboxing für alle mit Marie Lang (nahe der Hauptbühne)
– 12 bis 14 Uhr: Bayerischer Fußball-Verband e.V.: Jungen-Fußball-Turnier
– 12.45 bis 13 Uhr: Freizeitsport: Mini Disco
– 13 bis 13.15 Uhr: Offizielle Eröffnung durch Bürgermeisterin Verena Dietl, Michael Asbeck, Sportamt München, Weltbehindertensportlerin Verena Bentele und Ex-Kickbox-Profi Marie Lang (Hauptbühne)
– 13.30 bis 13.45 Uhr: Interview mit Vertreter*innen von Special Olympics Deutschland e.V., der deutschen Organisation der weltweit größten Bewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Beeinträchtigung (Hauptbühne)
– 13.45 bis 14 Uhr: Interview mit Verena Bentele, 12-fache Paralympics-Gewinnerin im Biathlon und Langlauf (Hauptbühne)
– 14.30 bis 17 Uhr: Bayerischer Fußball-Verband e.V.: Mädchen-Fußball-Turnier
– 15 bis 18 Uhr: Step2diz Breakdance Battle (Tanzbühne; Anmeldung bis 14 Uhr)
– 17 bis 18 Uhr: Bayerischer Fußball-Verband e.V.: Schnuppertraining Weitere Informationen unter www.sportfestival.de. Alle Sportangebote im Überblick unter https://www.sportfestival.de/angebote