Münchner Stadtlauf 2016: Kucera und Kleiner sind die Stadtmeister

Die ersten Stadtmeister Münchens stehen fest: Yvonne Kleiner und David Kucera gewinnen den Titel auf der 10 km-Strecke. Jan Müller und Lea Bäuscher siegen beim Halbmarathon. Maximilian Weigand und Saskia Pingpank waren die Schnellsten auf der 5 km Strecke. Bei „bestem Läuferwetter“ starteten 20.057 Läufer beim Stadtlauf von SportScheck und BMW vom Marienplatz.

Der Seriensieger war diesmal als Zuschauer vor Ort. Kedir Burka aus Äthopien gratulierte Jan Müller (LG Stadtwerke München) persönlich zum Halbmarathon-Sieg. Müller konnte die Konkurrenz in 1:12:56 h vor Sebastian Nadler für sich entscheiden, nachdem er bei Kilometer 15 den führenden Nadler überholen konnte. Beide waren nicht in Topform. Müller, gerade aus dem Urlaub zurück, kann Zeiten von 1:09:00 h laufen, aber aus beruflichen Gründen konnte er zuletzt nicht voll trainieren. Nadler, Sieger des Stadt laufs (10 km) in 2014, lag vor drei Wochen aus „schweren gesundheitlichen Problemen“ auf der Intensivstation. Er ist das Rennen ohne Uhr angegangen, und ist in erster Linie so gelaufen, dass er „sich wohlfühlt“. Er lag mit 1:13:11 h nur 15 Sekunden hinter Müller.

Werbung / Anzeige

Ein einsames Rennen lief Lea Bäuscher (LG ovag Friedberg Fauerbach/Asics Frontrunner) im Halbmarathon. Mit 1:25:40 h hatte die Berglaufspezialistin ganze drei Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte Coco Wieland. „Ich habe nicht damit gerechnet hier zu gewinnen, aber schon bei Kilometer eins hörte ich, dass ich die erste Frau bin und danach habe ich eben keine Frau mehr erblickt.“

Überraschungssieger auf den 10 km wurde David Kucera (AC Slovan Lieberec). In 31:49 min hatte der Tscheche den längeren Atem gegen Johannes Hillebrand (LG Stadtwerke München), der fünf Sekunden danach das Ziel überquerte. Favorit  Stephan Listabarth, 15-facher Österreichischer Meister, wurde Dritter in 32:55 min bei „etwas gartschigem Geläuf durch den Englischen Garten“.

Den vom DLV genehmigten Titel der Stadtmeisterin gewann Yvonne Kleiner (HVB Club). Die 42-Jährige ließ mit einer Siegerzeit von 38:11 min Rita Brand (40:08 min) deutlich hinter sich

Maximilian Weigand (TSV Penzberg) knackte die 17 Minuten Grenze auf 5 km (16:59 min) knapp vor Teodor Yordanov 17:07 min. Saskia Pingpank (Hannover Athletics) war die Schnellste auf der 5 km Strecke in 19:18 min.

Unter den SportScheck-Mitarbeitern spulte Logistikcontroller und Blogger Dennis Soisch (runskills.de, 6. beim Wings for Life Run Munich) das volle Programm ab. Zuerst lief er beim Halbmarathon in 1:17:46 h unter die Top ten, um dann eine halbe Stunde später als Pacemaker die 10 km-Strecke durch den Englischen Garten auf 55 Minuten „auszulaufen“.