“Munich loves Europe” im Olympiapark – noch 100 Tage bis zum Start der UEFA EURO 2020

EURO 2020 um zwölf Monate verschoben

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Vorfreude steigt von Tag zu Tag: In exakt 100 Tagen, am 12. Juni, wird das Eröffnungsspiel der UEFA EURO 2020 in Rom angepfiffen. Auch München ist Teil dieser besonderen Fußball-Europameisterschaft, die in zwölf Städten und
Ländern stattfinden wird. Hier finden drei Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft gegen
Weltmeister Frankreich (16. Juni), Europameister Portugal (20. Juni) und einen dritten Gegner (24. Juni) statt, der Ende März ermittelt wird. Außerdem wird eine Viertelfinalpartie (3. Juli) Fußball der Extraklasse in die Fußball Arena München bringen.

Die Landeshauptstadt will sich nach dem Sommermärchen 2006 wieder als weltoffene,
gastfreundliche und sportbegeisterte Weltstadt präsentieren, auch abseits des Stadions. Ein
umfangreiches Rahmenprogramm, das UEFA EURO 2020 Festival Munich, sorgt für EMAtmosphäre in der ganzen Stadt. Herzstück des Fanfestes wird dabei, wie schon 2006, der Olympiapark sein.

An allen 31 Tagen der UEFA EURO 2020 erwartet die Gäste dort ein tolles Angebot: Dazu gehört natürlich zuallererst das Public Viewing aller 51 Spiele in der Fan Zone. Die größte Leinwand steht im Olympiasee, die Spiele können von den Rasenstufen aus live verfolgt werden. Im Football Village fühlen sich Fans und Familien gleichermaßen zuhause. Dort präsentieren die UEFA EURO 2020-Sponsoren beeindruckende interaktive und digitale Erlebniswelten.

Auf dem schwimmenden Fußballplatz im See trägt der Bayerische Fußball-Verband Turniere für alle Altersgruppen aus oder zeigt typische Show-Trainings. Auf der Hauptbühne sorgt ein abwechslungsreiches Kulturprogramm für Unterhaltung – auch mit Unterstützung von Antenne Bayern. Täglich gibt es Live-Musik für jeden Musikgeschmack: mit dem britischen Sänger Tom Gregory („Small steps“), der Antenne Bayern Band, den Antenne Bayern-DJs Florian Weiß und Basti Schäch sowie den unterschiedlichsten Tribute-Bands von PINK, Guns n´Roses, Queen oder AC/DC. Am 5. Juli übernehmen für einen Tag Klassik und Jazz die Bühne. Dann gibt es den ganzen Tag klassische Musik und Jazz, inspiriert von den zwölf Teilnehmerländern – unter anderem mit dem Landes-Jugendjazzorchester.

Natürlich wird mit einem breit gefächerten kulinarischen Angebot für das leibliche Wohl der Besucher*innen gesorgt. Und wer sich gerne selbst bewegen möchte, der ist am Areal des Freizeit Sports des Referats für Bildung und Sport richtig: Dort kann sich Jung und Alt in bewährter Manier austoben.

An den Spieltagen gibt es aber noch viel mehr zu erleben: Das städtische Rahmenprogramm bespielt vor allem die Münchner Innenstadt. Straßenkünstlerinnen und -künstler werden die Besucherinnen und Besucher in der Stadt verzaubern, Lichtkunst wird bekannte Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt in ein spektakuläres Licht tauchen. Am Marienhof eröffnet eine Open-Air-Galerie, deren Kunstwerke an 24 Stunden zu sehen sind – das Ergebnis eines Kunstprojekts mit Jugendlichen zum Thema Fußball.

Zum Start in die letzte, heiße Vorbereitungsphase präsentierten Stadträtin Kathrin Abele in Vertretung des Oberbürgermeisters Dieter Reiter, Sportreferentin Beatrix Zurek, Marion Schöne, Geschäftsführerin der Olympiapark München GmbH, Philipp Lahm, UEFA EURO 2020-Botschafter und Geschäftsführer der DFB EURO GmbH, Celia Šašić, Special Advisor der DFB EURO GmbH, und Klaus Cyron, Geschäftsführer S&K Marketing, im Olympiapark den Schriftzug „Munich loves Europe“, der bis zum Ende des Turniers das Dach der Kleinen Olympiahalle zieren wird.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 5]