Home » Veranstaltungen » MUNICH ROCKS! – Fun For Free am 02.02.2017 im Muffatwerk Ampere München
Symbolbild

MUNICH ROCKS! – Fun For Free am 02.02.2017 im Muffatwerk Ampere München

Live: Red Blood Cells (Indie-Rock), Vertigo (Pre-Release / Alternative-, Pop- und Grungerock), The Charles (Blues-Rock & 60’s Retro-Pop)

Ein weiteres Mal präsentiert Munich Rocks! im Ampere Münchner Bands, die durch ihr Können und ihre individuelle Note auf sich aufmerksam gemacht haben. Seit dem 13. März 2009 geben sich hier Talente aus München und Umgebung das Mikrofon in Hand und bestätigen regelmäßig vor vollem Haus, dass die lokale Musikszene äußerst viele musikalische Facetten und großes Potential zu bieten hat!

Red Blood Cells
Die Red Blood Cells präsentieren mit ihrem Debutalbum DELOXY eine Mischung aus den Sounds der 60er und 70er und den frischen Indieklängen der Nullerjahre. Satte Gitarrenriffs, klare Melodien und schwere Bassläufe treffen hier auf pulsierende Drumlines und bilden zusammen mit Hammondorgel und straighten Synthies eine teils mächtige, teils dezente Klangmauer, auf die einzulassen es sich lohnt. Jeder der schon Konzerte der fünf Münchner miterlebt hat weiß, dass die Cells eine Liveenergie mitbringen, von der man mitgerissen und nicht mehr losgelassen wird. Handgemachte, ehrliche Gitarrenmusik und das Ohr fürs Detail jedes einzelnen Songs sind der Band sehr wichtig. Das hört man.
www.redbloodcells.de

Vertigo (Pre-Release)
Vertigo ist eine Rockband aus München, die 2012 von den vier Mitgliedern Mario Hain (voc & git), Andre Akansu (git), Sebastian Stöckl (b) und Wolfgang Winkler (dr) gegründet wurde. Live besticht Vertigo durch Dynamik, Authentizität und perfekt aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel. Die Band treibt den Zuhörer durch ein abwechslungsreiches Set, in dem innovativer, dreckiger und zugleich voller Sound das Publikum zum Mittanzen und Mitsingen verleitet. Hier folgen zerrige Riffs auf eingängige Melodien, getragen von der kraftvollen und facettenreichen Stimme des Leadsängers Mario Hain, der in seinen Texten die innere Zerrissenheit und Nachdenklichkeit und damit die Gefühle und Sehnsüchte der heutigen Mittzwanziger-Generation wiederspiegelt. Wem Coldplay zu seicht und die Foo Fighters in Auszügen zu hart erscheinen, der trifft hier genau ins Schwarze, auch wenn sich deren Einflüsse nicht leugnen lassen.

Zwischen dynamischen Riffs a là Royal Blood und dem energetischen Stadionrock von Kings of Leon erfindet Vertigo ein Genre, das sich aus Einflüssen des Alternative-, Pop- und Grungerock zusammensetzt und dabei nie den roten Faden verliert. Anfang 2014 veröffentlichten sie ihre erste EP „V“, sowie 2015 die Singles „Feel“ und „Time to Leave“. Seitdem arbeiten die Jungs am ersten Album, das 2017 erscheinen soll. Dafür starteten sie Ende 2015 die erfolgreiche Crowdfunding Kampagne „Who We Are“, bei der Fans die Umsetzung finanziell unterstützen konnten und dafür eine exklusive Gegenleistung erhielten. Dass Vertigo live überzeugen, zeigten sie nicht nur zuletzt als Sie den offiziellen Titel „Band des Jahres 2016 der Stadt München“ erhielten, sondern bereits in ihren Anfangsjahren bei einer Vielzahl von Bandcontests, bei denen sie sowohl Jury als auch Publikum stets begeisterten. So gewannen sie u.a. beim MucKing (2013), beim AmperSlam Contest (2014) und beim House of Music Contest (2014) und wurden beim deutschlandweiten SPH Bandcontest 2014 als beste Band Süddeutschlands und im Finale mit dem ersten
 
Juryplatz ausgezeichnet. Nach zahlreichen Auftritten in München und Bayern, greifen sie jetzt die Bühnen und Festivals Deutschlands an, darunter bereits Auftritte in Berlin oder Köln.
www.vertigo-band.com

The Charles
Von dem stabilen Gerüst der Rhythmus-Sektion, bestehend aus Emanuel Obermeier am Schlagzeug und Maxim Frischmann am Bass, über den Gitarristen Konrad Solms, der unverkennbar eine Vorliebe für die schweren Blues-Riffs von Led Zeppelin hegt, aber ebenso den Rock’n’Roll von The Who inhaliert zu haben scheint, vervollständigt Xavier D’Arcy das Quartett, der mit seiner enorm ausdrucksstarken Stimme bereits des Öfteren mit Genregrößen wie Zeppelins Robert Plant oder Deep Purples Ian Gillan verglichen wird.

Besonders die Live-Konzerte der Band werden als „Odyssee durch den Rock ‚n‘ Roll Mythos“ (egoFM) beschrieben. Sie klingen keineswegs unmodern oder rückwärtsgewandt. Im Gegenteil: Die Jungs aus München verstehen es spielend, einem der traditionellsten Musikstile der Rockgeschichte frisches Leben einzuhauchen. Auf dem Debütalbum RHYTHM & FICTION paaren sich unvergessliche Bluesrockriffs mit roher Energie, großer Leidenschaft für intensives Zusammenspiel und einer minimalen Prise 60’s Retro- Pop.
www.the-charles.de

Die Veranstaltungsreihe MUNICH ROCKS! demonstriert, dass die bayerische Musikszene ohne Probleme im internationalen Vergleich mitspielen kann und wird der Tatsache gerecht, dass Livemusik ein wesentlicher kultureller Bestandteil der Stadt München ist.

Qualitativ guten Bands jeglicher Musikrichtung, die von Spezialisten der Münchner Musikszene ausgesucht werden, wird ein adäquater Rahmen geboten, um sich mit professioneller organisatorischer, technischer und medialer Begleitung der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Pro Veranstaltung treten drei Bands auf, die von ihrer Programmgestaltung und Darstellung gleich gewichtet werden. MUNICH ROCKS! wird auch als Plattform für CD-Neuveröffentlichungen genutzt. Als Kooperation zwischen Muffatwerk und Bang Bang! Concerts findet MUNICH ROCKS! seit dem 13. März 2009 regelmäßig im Ampere in München statt. Links: www.muffatwerk.de – www.bangbangconcerts.de

Einlass 20:00 Uhr, Beginn 20:30 Uhr, Ort Ampere Eintritt frei!