Nach Straßenraub in der Maxvorstadt – ein Täter festgenommen

Symbolbild
Am Freitag, 17.05.2019, gegen 23.30 Uhr, war eine 27-jährige Münchnerin auf dem Nachhauseweg. Im Bereich der Marsstr. 31 wurde sie plötzlich von hinten festgehalten und ein ihr unbekannter Mann drückte ihr die Hand auf den Mund. Anschließend zog er sie in ein Gebüsch. Die 27-Jährige stürzte bäuchlings zu Boden, während sie der unbekannte Mann mit seinem Körpergewicht zu Boden drückte. Er forderte nun ihr Mobiltelefon und tastete sie am gesamten Körper ab. Sie gab ihm nun ihr Mobiltelefon, das sie in ihrer Handtasche hatte. Dabei versuchte sie mehrfach, mit Hilfeschreien auf sich aufmerksam zu machen. Als schließlich ein Passant zu Hilfe eilte, flüchtete der Täter. Er nahm dabei die Geldbörse, die Sonnenbrille und das Mobiltelefon der 27-Jährigen mit sich.

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte schließlich ein 42-jähriger Serbe, der in Deutschland ohne festen Wohnsitz ist, als Tatverdächtiger festgenommen werden. Die geraubten Gegenstände führte er noch mit sich. Außerdem führte er noch ein weiteres Mobiltelefon mit sich.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass dieses Handy am Donnerstag, 16.05.2019, gegen 22.30 Uhr, gewaltsam einer 19-Jährigen in Unterschleißheim weggenommen worden war. Auch diese hatte der Täter von hinten auf der Straße gepackt und ihr das Handy aus der Hand gerissen. Im Rahmen seiner Beschuldigtenvernehmung räumte er diesen weiteren Raub auch ein. Der 42-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]