Neuaubing: Alkoholisierter Autofahrer fährt gegen mehrere geparkte Pkw und flüchtet

Am Samstag, 09.06.2018, gegen 23.25 Uhr, war ein 30-Jähriger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit seinem Mercedes auf der Altenburgstraße Richtung Wiesentfelser Straße unterwegs.

Aufgrund seiner Alkoholisierung fuhr er nach links über die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem vor dem Anwesen Altenburgstraße 15 geparkten Fiat.

Werbung / Anzeige

Durch die Aufprallwucht wurde das linke Vorderrad aus dem Fiat herausgerissen. Das Fahrzeug wurde um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn gedreht und kollidierte schließlich mit dem Heck gegen das Einfahrtstor des Anwesens Altenburgstraße 15.

Ein VW Turan, der hinter dem Pkw geparkt hatte, wurde durch die herumfliegenden Teile ebenfalls beschädigt.

Der 30-Jährige schlitterte mit seinem Pkw nun seitwärts wieder nach rechts und touchierte einen dort geparkten Audi. Danach kollidierte er mit einem ebenfalls rechts geparkten Ford.

Durch diesen letzten Aufprall wurde der Ford um 45 Grad gegen den Uhrzeigersinn gedreht und prallte mit dem Heck gegen einen Stromverteilerkasten, welcher durch den Aufprall zerstört wurde.

Der 30-Jährige kam nun endlich auch mit seinem Mercedes zum Stehen. Er stieg aus und flüchtete zu Fuß. Aufmerksame Passanten, die den Unfall beobachtet hatten, verfolgten ihn und konnten seine Fluchtrichtung der Polizei weitergeben. Somit konnte er nach kurzer Zeit von der Polizei gestellt und festgehalten werden.

Der Mercedes, der Fiat und der Ford erlitten jeweils einen Totalschaden. Bei dem VW Turan und dem Audi kam es zu Beschädigungen.

Da durch den Aufprall der Stromverteilerkasten zerstört wurde, kam es im Bereich Altenburgstraße und Hoheneckstraße teilweise zu Stromausfällen von ca. 3,5 Stunden. Dazu mussten während der Unfallaufnahme die Buslinien 57 und 162 ihren Betrieb in diesem Bereich für ca. drei Stunden einstellen.