Home » Sport » Neue Medienkooperation des FC Bayern München in USA / FCB.tv erreicht künftig 50 Mio. US-Lateinamerikaner

Neue Medienkooperation des FC Bayern München in USA / FCB.tv erreicht künftig 50 Mio. US-Lateinamerikaner

Der FC Bayern München hat am heutigen Donnerstag, den 30. April 2015, in New York eine Medienkooperation mit Univision Deportes, der Sportsparte von Univision Communications Inc., dem führenden Medienunternehmen auf dem spanisch sprechenden US-Markt bekanntgegeben. Das Sender-Netzwerk lizenziert das Highlight-Format ‘FCB.tv Magazin’ und nimmt dieses ins Hauptprogramm auf.

Das vereinsexklusive Format ‚FCB.tv Magazin’ beinhaltet die Wiedergabe von Bundesliga-, DFB-Pokal und Champions League-Spielen der Bayern, ebenso wie Interviews mit Spielern, Pressekonferenzen, Vor- und Nachberichten, sowie exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Rekordvereins, bis hin zu Übertragungen von Freundschafts- und Testspielen.

Univision Deportes wird die 180-minütige Sendung wöchentlich ausstrahlen und zusätzlich sonntags einen „Best of“-Ableger im renommierten Sportschauformat ‚Republica Deportiva’ des Senders UDN (Univision Deportes Network) platzieren.

Fußball ist in den Vereinigten Staaten die Sportart mit der höchsten Wachstumsrate mit maßgeblichem Beitrag der spanisch sprechenden Bevölkerungsschicht. Die strategische Partnerschaft wird den FC Bayern München als einen der weltweit renommiertesten Vereine der lateinamerikanischen Zielgruppe im TV- und Digitalnetzwerk von Univision Deportes erlebbar machen.

„Univision Deportes ist hocherfreut, Inhalte und Formate des ‚Weltmeisterklubs’ FC Bayern München einem überaus sportbegeisterten Publikum fortan eröffnen zu können,“ so Eric Conrad, Vice President of Sports Programming, von Univision Deportes.

Jörg Wacker, Vorstand Internationalisierung und Strategie der FC Bayern München AG: „Die Partnerschaft mit Univision ist ein weiterer wichtiger Schritt unserer globalen Ausrichtung. Durch diese Kooperation ermöglichen wir einem internationalen und fußballbegeisterten Publikum in den USA den Zugang zu unserem Club und zu unserer Marke FC Bayern München“.