Home » Stadt » Neue Sonderausstellungen in den SEA LIFE Großaquarien

Neue Sonderausstellungen in den SEA LIFE Großaquarien

Große und kleine Transport-LKW, Caddys und PKW mit Kulissenbauern – sie alle sind derzeit auf den Straßen Deutschlands unterwegs, um die Sonderausstellungen in den acht SEA LIFE Großaquarien aufzubauen. „Sorgfältige Planung und langjährige Erfahrungen im Transport von Meerestieren machen es uns möglich, die Tiere wohlbehalten von A nach B zu bringen“, erklärt Biologe und Chefaquarist Dr. Jens Bohn aus dem SEA LIFE München. So werden nicht nur in München, sondern auch im Konstanz, Speyer, Hannover, Timmendorf, Berlin, Oberhausen und Königswinter neue Bewohner erwartet.

Das Großaquarium im Olympiapark freut sich auf die neuen gepanzerten Bewohner, die ab 19. März die neue Sonderausstellung beziehen werden und bis zum Jahresende die Unterwasserwelt vervollständigen werden.

Eine der größten Bewohner, die erste japanische Seespinne, ist schon hinter den Kulissen des Aquariums angekommen und wartet in der Quarantänestation darauf, das neue Becken zu beziehen. Die Beinspannweite dieser Art kann bis zu 3 m betragen. Neben der Seespinne werden auch Bärenkrebse und Palmendiebe einziehen. Wie sie wirklich aussehen und ob sie Ihrem Namen nach zu erkennen sind, kann jeder Besucher selbst ab 19. März entdecken.

„Studien zeigen, dass durch Zugang zu den Tieren Empathie entsteht, die das Engagement für den Erhalt der Meere fördert“ begründet SEA LIFE Pressesprecherin Carina Zottl den Ansatz, möglichst vielen Menschen viele verschiedene Tiere näher zu bringen. „Denn was ich kenne und schon mal gesehen habe, das mag ich auch schützen!“ so Zottl weiter. Deshalb investiere die SEA LIFE Deutschland GmbH als Teil der weltweit größten Aquarienkette auch mehr als zwei Millionen Euro in die neuen Ausstellungsbereiche – samt Hunderter faszinierender Tiere, wie Palmendiebe, Einsiedlerkrebse und Seespinnen.

Doch bevor die Bewohner einziehen können, werden noch die letzten Becken aufgestellt, etliche Meter Kabel und Rohre sowie Duzende Quadratmeter Acrylglas verbaut und Tausende Liter Wasser in neue Becken aller Art gefüllt. Zylindrisch, quadratisch und rund, mit Guckloch oder Tunnel – die Perspektiven in jedem SEA LIFE sind so zahlreich wie fantastisch, genauso wie die Bewohner hinter den Scheiben. Insgesamt 24.000 Tiere sind in den acht Standorten der Aquarienkette zu Hause und die SEA LIFE Experten investieren weit mehr als nur Geld in das Wohl derselben: Wissen, Herzblut, viel Liebe und nicht zuletzt ein unermüdliches Engagement in Sachen Auf- und Nachzucht – vor allem von einheimischen oder bedrohten Tierarten.

Wer sich jetzt schon Karten für die neue Ausstellung sichern möchte, der sollte seine Eintrittskarten auf www.sealife.de online kaufen, um Zeit an der Eingangskasse und bis zu 40% auf den Tageseintrittspreis zu sparen.

Infokasten:
Im SEA LIFE München kostet der Eintritt 13,20 Euro pro Kind und 16,50 Euro pro Erwachsenen. Bei Online-Buchungen gibt es bis zu 40% Rabatt. Die Unterwasserwelt hat täglich ab 10.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen sowie Details zu Preisen und Öffnungszeiten gibt es auf www.sealife.de oder auf facebook unter www.facebook.de/SEALIFEDeutschland.