Neue Verbindung im Westen: StadtBus 157 zwischen Aubing-Ost, Westkreuz und Pasing Bf.

Neue Verbindung im Westen: StadtBus 157 zwischen Aubing-Ost, Westkreuz und Pasing Bf.
Foto: SWM/MVG

Der StadtBus 157 geht in Betrieb: Die neue Linie erschließt ab Montag, 29. April, Aubing-Ost im Münchner Westen. Der Bus bringt die Fahrgäste sowohl in den Alt-Aubinger Dorfkern mit seinen Läden und Arztzentren an der Altostraße als auch zum Westkreuz und nach Pasing. Die neue Linie verkehrt von Montag bis Freitag von ca. 6.45 Uhr bis ca. 19.45 Uhr im 20-Minuten-Takt.

Der Bus 157 dient der besseren Feinerschließung im Aubinger Osten und bindet auch die Neubaugebiete an der Leienfelsstraße und der Englburgstraße an. Dadurch ergeben sich teils deutliche Fahrzeitverkürzungen sowie wesentlich kürzere Zugangswege zum ÖPNV: Entlang der Aubing-Ost-Straße, der Hellensteinstraße und des Ravensburger Rings werden sieben neue Haltestellen eingerichtet.

Werbung / Anzeige

Die Busse der neuen Linie 157 bedienen die Haltestellen Germeringer Weg, Ubostraße, Elisabeth-Jost-Straße, Joseph-Suder-Bogen, Ilse-Fehling-Straße, Staufener Straße, Engl-burgstraße, Hellensteinstraße, Tettnanger Straße, Westkreuz Bf., Betschartstraße, Scapinellistraße und Pasing Bf. Die Fahrzeit vom Germeringer Weg zum Pasinger Bahnhof beträgt ca. 20 Minuten. Am Pasinger Bahnhof besteht Anschluss an die S-Bahnlinien S3, S4, S6, S8 und S20, an den Regional- und Fernverkehr sowie die Tram 19. Fahrgäste, die nach Sendling fahren möchten, bleiben in Pasing einfach sitzen: Die Linie 157 wird dort zur Linie 130 Richtung Harras. Der Betrieb der Linie wird durch die Landeshauptstadt München mitfinanziert.Die MVG macht unter anderem mit einem Faltblatt und Aushängen auf das neue Angebot aufmerksam.

Weitere Infos unter www.mvg.de.