Neuer Radweg von Ludwigsfeld nach Karlsfeld

Neuer Radweg von Ludwigsfeld nach Karlsfeld
Symbolbild

Zwischen der Siedlung Ludwigsfeld und Karlsfeld soll ein neuer Rad- und Fußweg entstehen. Das hat der Planungsausschuss des Münchner Stadtrats am Mittwoch beschlossen. Die bevorzugte Variante führt westlich entlang des Schwabenbächls – von der Dachauer Straße bis zum Fuß- und Radweg am Würmkanal. Dort verläuft bereits eine Fahrradhauptroute.

In der Bürgerschaft der Siedlung Ludwigsfeld und im zuständigen Bezirksausschuss Feldmoching-Hasenbergl besteht schon seit Längerem der Wunsch nach einer möglichst direkten Fuß- und Radverbindung über den Würmkanal nach Karlsfeld. Über diesen Weg können nicht nur die dortigen Schulen, Geschäfte und andere Versorgungseinrichtungen, sondern auch die Erholungsgebiete im Münchner Norden attraktiv und sicher erreicht werden – etwa die Regattaanlage, das Naturschutzgebiet Schwarzhölzl oder der Karlsfelder See.

Das Planungsreferat hatte zuvor in einer Konzept- und Machbarkeitsstudie verschiedene Trassenvarianten zwischen der Dachauer Straße und dem MAN Testgelände nördlich der Karlsfelder Straße untersuchen lassen. Berücksichtigt wurden sowohl funktionale als auch landschaftliche und naturschutzfachliche Kriterien. Die notwendigen Ausgleichsflächen sollen laut der Studie am Schwabenbächl und beidseits des neuen Weges angelegt werden. Damit wird auch das direkte Umfeld schöner gestaltet. Bislang sind noch nicht alle Flächen verfügbar. Das Vorhaben kann aber auch in Teilabschnitten umgesetzt werden. Ein Beteiligungsworkshop im Januar 2019 in Karlsfeld bestätigte den bevorzugten Trassenverlauf westlich des Schwabenbächls.