Neuer Sponsor: Blade Night 2019 wieder am Start!

Foto: Andreas Schebesta

Nach 17 Jahren war zum ersten Mal Schluss: Im Februar 2017 musste die Münchner Umweltorganisation Green City e.V. bekannt geben, dass die Blade Night vorübergehend nicht mehr stattfinden kann. Die Finanzierung war nicht länger gegeben. Nach intensiver Suche gibt es zwei Jahre später wieder gute Nachrichten: Der Vertrag mit einem neuen Sponsor ist unterzeichnet. Außerdem hat der Münchner Stadtrat heute einem Zuschuss  von 30.000 Euro zugestimmt. Die Blade Night wird 2019 wieder stattfinden!

Genau 20 Jahre nach der allerersten Blade Night kann die Inline-Skate-Großveranstaltung 2019 wieder stattfinden: Nachdem das Event zwei Jahre lang ausfallen musste, weil die Finanzierung nicht mehr gegeben war, war die intensive Sponsorensuche erfolgreich: Die Münchner Umweltorganisation Green City e.V. kann nun bekannt geben, dass die Fortführung der Blade Night im kommenden Jahr 2019 gesichert ist. Der Vertrag mit dem neuen Hauptsponsor K2 ist unterzeichnet. Die Blade Night wird folglich unter dem neuen Namen K2 Blade Night stattfinden. „Skaten ist eine umweltfreundliche und gesundheitsfördernde Mobilitätsform und wir freuen uns riesig, dass wir mit K2 einen Partner gefunden haben, der optimal zu dem Event passt“, sagt Martin Glöckner, Geschäftsführer Green City e.V.

Werbung / Anzeige

Simone Adelwart, Marketing Koordinatorin bei K2 Sports Europe, ergänzt: „Die letzten beiden Jahre hat Montags immer etwas gefehlt und nun können wir die Skates für die Münchnerinnen und Münchner wieder auspacken. Auch wenn der Winter vor der Tür steht – wir sind jetzt schon gespannt auf den Sommer 2019 und freuen uns sehr, euch alle wieder zu sehen!“

Der Stadtrat der Landeshauptstadt München hat heute außerdem beschlossen, dass die Blade Night 2019 erneut mit einem Zuschuss  von 30.000 Euro unterstützt werden soll. Beatrix Zurek, Sportreferentin der Landeshauptstadt München, sagt: „Es freut mich persönlich sehr, dass die Blade Night nach zwei Jahren Pause endlich wieder durch die Stadt rollt – auch dank eines großzügigen Zuschusses der Landeshauptstadt München. Die Blade Night bringt regelmäßig tausende Freizeitsportlerinnen und Freizeitsportler zusammen und passt damit perfekt zu unserer sportbegeisterten Stadt.”

Dank der beiden Beteiligungen ist die Grundfinanzierung für die Blade Night Saison 2019 damit gesichert. Trotzdem ist der Veranstalter weiterhin auf Sponsoren angewiesen, um mit einem größeren Gestaltungsspielraum arbeiten zu können. Die Kosten sind bereits auf das Mindestmaß reduziert, die HelferInnen auf den Blade Nights arbeiten hauptsächlich ehrenamtlich.

 

Mit der K2 Blade Night setzt sich die Münchner Umweltschutzorganisation für eine alternative Nutzung des öffentlichen Straßenraums und stadtverträgliche Mobilitätsformen ein. Seit 1999 haben insgesamt über zwei Millionen MünchnerInnen an der Blade Night teilgenommen. Zwischen Mai und September werden die Straßen an bis zu 18 Montagen für den übrigen Verkehr gesperrt und für die Inline-Skater geöffnet. Mit ihren regelmäßig bis zu 10.000 Teilnehmenden zählt die Veranstaltung zu den größten Breitensportveranstaltungen. Durchschnittlich 200 Ehrenamtliche begleiten jede einzelne Rundfahrt und sorgen gemeinsam mit dem Organisationsteam für den reibungslosen Ablauf. Hierfür werden die „Blade Guards“ in Kooperation mit Polizei speziell geschult. Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmenden kostenlos.