Home » Veranstaltungen » Neuer Weihnachtsbrauch im Gasteig
Katja Stuber, Sopran / © Maria Conradi

Neuer Weihnachtsbrauch im Gasteig

Zum 24. Mal am 24. Dezember: Der Gasteig präsentiert Festliche Musik zum Heiligen Abend mit Sopran, Orgel und Trompete

Es ist schon lange kein Geheimtipp mehr, sondern für viele ein fester Weihnachtsbrauch: der Besuch der Festlichen Musik zum Heiligen Abend. Schon seit 1991 findet das Konzert mit festlichen und besinnlichen Werken am Nachmittag des 24. Dezember in der Philharmonie im Gasteig statt. „Der perfekte Übergang von den oft hektischen Adventswochen in die ruhigen Feiertage“, sagt Gasteig-Chefin Brigitte v. Welser. „Und wie immer der Auftakt für eine ganze Reihe von Veranstaltungen, die man über Weihnachten und Neujahr im Gasteig erleben kann.“

Auch in diesem Jahr sind es drei hochkarätige Musiker, die an Heiligabend um 16 Uhr in der Philharmonie im Gasteig auftreten: Die junge Sopranistin Katja Stuber, die als gefragte Solistin regelmäßig mit bekannten Orchestern konzertiert. An der großen Klais-Orgel der international renommierte und mehrfach preisgekrönte Konzertorganist Edgar Krapp und an der Trompete Guido Segers, Solotrompeter der Münchner Philharmoniker und Mitglied im Bläser-Ensemble „Blechschaden“.

Das Trio präsentiert ein abwechslungsreiches Programm mit zum Teil selten gespielten Werken, viele davon aus dem Barock, aber auch aus jüngeren Epochen. Darunter Highlights für Musik-Fans wie Bachs Toccata für Orgel, Händels Konzert in F-Dur op. 4/5 oder drei Lieder von Hugo Wolf, die Max Reger für Sopran und Orgel bearbeitet hat. Außerdem die „Royal Suite“ für Trompete und Orgel von Henry Purcell sowie Werke von Alessandro Marcello, César Franck, Giulio Caccini und Antonio Vivaldi.

Tickets für die musikalische Bescherung vor der Bescherung gibt es bereits für 17 Euro (ermäßigt 13 Euro).

Festliche Musik zum Heiligen Abend
Do, 24.12.15 / 16:00 Uhr / Philharmonie im Gasteig
€ 17,–; erm. € 13,–