Neuhausen: Brandlegung vor katholischem Pfarramt

Symbolbild
Bislang unbekannte Täter setzten am 03.05.2020, gegen 10:45 Uhr, die Eingangstür eines katholischen Pfarramtes in München Neuhausen in Brand. Die sofort verständigte Polizei konnte vor Ort ein brennendes Stofftuch vor der schweren Holzeingangstür feststellen. Das Feuer wurde umgehend gelöscht. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem unbekannten Täter verlief erfolglos.

Durch den Brand entstand erheblicher Schaden an der Tür des Pfarramtes. Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch das Kommissariat 44 des Polizeipräsidiums München.

Durch die Kriminalpolizei konnte eine tatverdächtige Person ermittelt werden. Hierbei handelt es sich um eine psychisch auffällige, 55-jährige Münchnerin. Ein politisch motivierter Hintergrund konnte im vorliegenden Fall bislang nicht festgestellt werden. Die 55-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen vorsätzlicher Brandstiftung rechnen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]