Neuhausen-Nymphenburg: Verkehrsunfall sorgt für größere Verkehrsbehinderungen

Neuhausen-Nymphenburg: Verkehrsunfall sorgt für größere Verkehrsbehinderungen
Foto: © Branddirektion München

Im Kreuzungsbereich der Arnulfstraße und der Wilhelm-Hale-Straße kollidierten am Mittwochnachmittag zwei Fahrzeuge. Dabei wurde eine 74-jährige Frau mit ihrem Skoda auf die Fahrerseite geschleudert. Entschlossene Passanten befreiten die Dame und ihren Hund aus dem seitlich liegenden Fahrzeug. Die leichtverletzte 74-Jährige wurde durch eine Rettungswagenbesatzung sowie einen Notarzt erstversorgt und in eine Münchner Klinik transportiert. Der Hund war augenscheinlich unverletzt und wurde von Nachbarn der Frau in Obhut genommen.

Ein junges Paar samt Kleinkind hatte Glück im Unglück und konnte unverletzt aus ihrer Mercedes A-Klasse aussteigen. Nach einer Untersuchung durch Rettungsdienstpersonal sowie einer Kindernotärztin, konnte bei der jungen Familie auf einen Transport in die Klinik verzichtet werden. Der Kreuzungsbereich war während der Aufräumarbeiten und der Unfallaufnahme der Polizei zu großen Teilen gesperrt, was in sämtliche Richtungen starke Verkehrsbehinderungen zur Folge hatte. Zum entstandenen Sachschaden sowie zur Unfallursache kann seitens der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.

 

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]