Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Obersendling: Alkoholisierter Pkw-Fahrer kommt von der Fahrbahn ab, prallt gegen Baum und überschlägt sich
Rauschgifttot: 52-jähriger Münchner tot in Laimer Wohnung aufgefuden

Obersendling: Alkoholisierter Pkw-Fahrer kommt von der Fahrbahn ab, prallt gegen Baum und überschlägt sich

München, 01.06.2017. Ein 34-jähriger BMW-Fahrer fuhr am Donnerstag, 01.06.2017, gegen 01.45 Uhr, die Heckenstallerstraße in Richtung Luise-Kiesselbach-Platz. Dort wollte er links auf die A95 fahren.

In einer Rechtskurve zwischen Heckenstallertunnel und A95 verlor der 34-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug. Offensichtlich war er zu schnell unterwegs und (wie sich im Nachhinein herausstellte) alkoholisiert.

Der BMW kam nach links von der Fahrbahn ab, entwurzelte einen jungen Alleebaum, überschlug sich einmal komplett und kam wieder auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Bei dem Unfall wurde der 34-Jährige leicht verletzt und musste mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Klinikum gebracht werden.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 30.000 Euro.

Da der Fahrer erheblich alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme im Institut für Rechtsmedizin durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Während der Unfallaufnahme musste der Luise-Kiesselbach-Platz an der Unfallstelle für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.