Home » Aus dem Polizeibericht » Obersendling: Lkw-Fahrer übersieht Pedelecfahrerin – 76-jährige Münchnerin überrollt und verstorben

Obersendling: Lkw-Fahrer übersieht Pedelecfahrerin – 76-jährige Münchnerin überrollt und verstorben

München, 27.10.2017. Am Freitag, 27.10.2017, gegen 10.15 Uhr, fuhr ein 25-Jähriger mit seinem Lkw, Scania, aus einem Grundstück an der Hofmannstraße 50 aus. Er beabsichtigte auf die Hofmannstraße nach links in stadteinwärtige Richtung abzubiegen. Dazu musste er den dortigen getrennten Geh- und Radweg überqueren.

Nach bisherigen Ermittlungsstand fuhr zur gleichen Zeit eine 76-jährige Münchnerin mit ihrem Pedelec die Hofmannstraße stadteinwärts. Dabei nutzte sie verbotswidrig den für sie linken Gehweg.

Der 25-jährige übersah die von rechts kommende Pedelecfahrerin und stieß mit der Front seines Lkw gegen die linke Körperseite der 76-Jährigen. Die Frau wurde zu Boden gedrückt, vom rechten Vorderreifen des Lkw überrollt und einige Meter mitgeschleift, bevor der Lkw zum Stillstand kam. Die Seniorin blieb leblos neben dem Lkw liegen.
Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb sie kurz darauf in einem Münchener Krankenhaus.

Der 25-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Der entstandene Gesamtschaden des Unfalls wird auf ca. 1.500 € geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Hofmannstraße zwischen Kistlerhofstraße und Gmunder Straße komplett gesperrt, es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zur Fahrtrichtung der Pedelecfahrerin machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.