Offizielle Deutsche Charts: Amigos mit zehnter Nummer eins

Offizielle Deutsche Charts: Amigos mit zehnter Nummer eins
Amigos mit Ben Otremba (Geschäftsführer Telamo) - Foto: © Telamo

Jedes Jahr bringen die Amigos im Sommer ein neues Album raus – und jedes Jahr schlägt es auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, ein. Mit ihrem neuen Werk „Babylon“ ist es da nicht anders. Für ihr mittlerweile zehntes Nummer eins-Album haben die Brüder den #1 Award von Ben Otremba (Geschäftsführer Telamo) überreicht bekommen.

Die Plätze hinter dem erfolgreichen Duo gehen an Ed Sheeran („No. 6 Collaborations Project“) und Giovanni Zarrella („La vita è bella“). Vorwochenspitzenreiter Sabaton („The Great War“) rutschen auf die Acht.

Bei „BTS WORLD (Music by BTS)“ handelt es sich nicht um ein neues Album der KPop-Band, sondern um den Soundtrack zu ihrem gleichnamigen Game. Die Zusammenstellung aus Instrumental-Versionen und BTS-Songs erreicht Rang sieben. Für Seiler und Speer („Für immer“) und Thy Art Is Murder („Human Target“) springen zum Start die Positionen 14 und 16 heraus.

In den Offiziellen Deutschen Single-Charts bricht die dritte Nummer eins-Woche für Shawn Mendes & Camila Cabello („Senorita“) an. Ufo361 und RAF Camora („Nummer“) übernehmen als höchste Neueinsteiger den zweiten Platz, während Lil Nas X seine „Old Town Road“ zurück auf drei schiebt. Neue Songs gibt es auch von Mero („Mein Kopf“, elf), Azet („Money Money“, 16) und Katja Krasavice („Gucci Girl“, 21).

Die Offiziellen Deutschen Single-Charts präsentiert MTV jeden Samstag um 16 Uhr in der “MTV Top 100”-Show. Bereits freitags ab 18 Uhr werden die kompletten Top 100 der Single- und Album-Charts auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]