Offizielle Deutsche Charts: Schiller mit sechster Nummer eins

Offizielle Deutsche Charts: Schiller mit sechster Nummer eins
Foto: © Juergen Mai

Der frühe Vogel fängt den Wurm – das weiß auch Soundtüftler Schiller, dessen „Morgenstund“ auf Rang eins der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, anbricht. Es ist bereits das elfte Top 10-Album bzw. die sechste Spitzenplatzierung seiner Karriere. Für diesen Erfolg wurde der Sony Music-Künstler, der ab Mai die großen Arenen der Republik betourt, beim Semmel Concerts Pressebrunch in Mannheim mit einem „Nummer 1 Award“ geehrt.

Weitere Ausrufezeichen setzen in dieser Woche nicht nur Rapper wie Herzog („OG mit Herz“, zwei), Tua („Tua“, sechs) und Nimo & Capo („Capimo“, sieben), sondern auch Schlagerlegende Roland Kaiser („Alles oder Dich“, von zwei auf drei) sowie Saltatio Mortis. Die Mittelalter-Band gibt ihrer „Brot und Spiele“-Platte dank „Klassik & Krawall“-Edition neue Impulse und kehrt an vierter Stelle in die Hitliste zurück.

HipHop-Überflieger Capital Bra zeigt im Single-Ranking, dass er mal wieder den richtigen Riecher hatte. Seine „Cherry Lady“ chartet noch vor Enos „Blackberry Sky“ (neu auf zwei) und Meros „Wolke 10“ (von zwei auf drei). Mit dem Modern Talking-Cover macht der Bratan nun das Dutzend Nummer eins-Hits voll.

Die Offiziellen Deutschen Single-Charts präsentiert MTV jeden Samstag um 22.00 Uhr in der „MTV Top 100“-Show. Bereits freitags ab 18 Uhr werden die kompletten Top 100 der Single- und Album-Charts auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]