Olympiapark schließt Freizeit- und Tourismuseinrichtungen

Olympiapark schließt Freizeit- und Tourismuseinrichtungen
Symbolbild

Gemäß der Anordnung der Bayerischen Staatsregierung schließt der Olympiapark München ab morgen, 17. März 2020, sämtliche Freizeit-und Tourismuseinrichtungen bis auf Weiteres. Zudem finden derzeit keine Veranstaltungen statt.

Diese Betriebe sind von der Schließung betroffen:

„Unser Anliegen ist es, die Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher zu schützen und alles dafür zu tun, dass sich die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt. Dabei zählen wir auf das Verständnis aller Münchnerinnen und Münchner“, so Marion Schöne, Geschäftsführerin der Olympiapark München GmbH.

Weitere Informationen unter olympiapark.de.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 1]