Ottobrunn: Tödlicher Unfall – 15-Jähriger von S-Bahn erfasst

Symbolbild

Am Freitag, 18.09.2020, gegen 20:15 Uhr, erreichte die Einsatzzentrale des
Polizeipräsidiums München ein Notruf, dass soeben am S-Bahnhof Ottobrunn eine
Person von einer S-Bahn erfasst wurde.

Die alarmierten Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr konnten beim
Eintreffen eine leblose Person neben den Gleisen feststellen und führten umgehend die
von den Ersthelfern begonnenen Reanimationsmaßnahmen fort. Diese Maßnahmen
verliefen jedoch ergebnislos und der 15-Jährige aus dem Landkreis München verstarb
noch vor Ort.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Verstorbene sich in der Nähe mit mehreren
Freunden aufhielt und seine Notdurft verrichten wollte. Hierbei überquerte er die Gleise
und wurde von einer S-Bahn erfasst. Durch die eingeleitete Notbremsung durch den
Zugführer wurden keine Fahrgäste verletzt.

Die Zeugen und Freunde des 15-Jährigen wurden durch Kriseninterventionsteams und
durch die Einsatzkräfte betreut. Die Fahrgäste konnten unter Mithilfe der Bundespolizei
die S-Bahn verlassen. Im Unfallbereich kam es zu einer dreistündigen Sperrung des SBahnhofes.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]