Home » Gastronomie & Genuss » „O’zapft is!“: Süße Rezeptideen zum Start des Oktoberfests

„O’zapft is!“: Süße Rezeptideen zum Start des Oktoberfests

25. August 2015. Zum 182. Mal wird am 19. September das Oktoberfest eröffnet. 15 Tage lang kommen Besucher aus der ganzen Welt nach München, um sich an der Stimmung zu erfreuen und um es sich mit bayerischen Schmankerl gut gehen zu lassen. Zu den typischen Spezialitäten des Oktoberfests gehören auch Strudel, Zwetschgendatschi und Dampfnudeln. Diese beliebten Backkreationen lassen sich auch in der heimischen Küche zubereiten und sorgen beim gemeinsamen Genießen mit Familie und Freunden für Wiesn-Atmosphäre. Frisch aus dem Ofen ist der Genuss der Spezialitäten vielleicht sogar noch größer.

Das Oktoberfest ist ohne seine süßen Backkreationen kaum vorstellbar. Nicht nur das traditionelle Lebkuchenherz mit Zuckerschrift wird dabei von großen und kleinen Festbesuchern gerne genascht. Gerade zu Beginn des Herbstes sind Backwerke mit Äpfeln und Pflaumen besonders beliebt, da ihre Ernte um den Monat September herum besonders reich ausfällt. So sind Backkreationen mit diesem Obst auch auf den Wiesn absolute Klassiker. Natürlich dürfen auch typisch bayerische Desserts – zum Beispiel nach deftigen Speisen wie dem traditionellen Wiesnhendl – nicht fehlen. Dampfnudeln mit Weinschaumsauce sind dabei eine Variation der beliebten Mehlspeise, die üblicherweise mit Vanillesauce serviert wird.

Damit die Liebhaber klassisch bayerischer Wiesn-Speisen auch abseits der Theresienwiese auf ihre Kosten kommen, hat Rosenmehl passende Rezepte zusammengestellt. Sie wurden von Generation zu Generation weitergegeben und sorgen so auch heute noch für Genuss. Die Rezepte zu den kulinarischen Leckerbissen des Oktoberfests sowie viele weitere schöne Backideen stehen zur Inspiration und zum Nachbacken auf www.rosenmehl.de bereit.

Rezept 1 – Bayerischer Apfelstrudel
Bayerischer ApfelstrudelMehl, Salz, flüssige Butter und lauwarmes Wasser verkneten. Eine Kugel formen, mit Öl bestreichen und ruhen lassen. Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Diese mit Zitronensaft vermischen. Mandelstifte und Haselnüsse mit Butter goldbraun rösten, Zucker zugeben und leicht karamellisieren. Zimt zufügen und die Masse abkühlen lassen. Rosinen in etwas Rum oder Wasser einweichen. Ein großes Tuch mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen und anschließend auf dem Tuch ausziehen. Die Haselnuss-Mandelmischung auf dem unteren Drittel des ausgezogenen Teigs verteilen. Äpfel mit Rosinen darauf verteilen und die Ränder großzügig einschlagen. Mit Hilfe des Tuches den Strudel fest einwickeln. Mit flüssiger Butter reichlich bestreichen und goldgelb backen. Zubereitung>>

Rezept 2 – Zwetschgendatschi
ZwetschgendatschiMehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und Hefe hineinbröckeln. Mit etwas Zucker, etwas Milch und ein wenig Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. An einem warmen Ort gehen lassen. Mit Butter und Ei zu einem glatten Teig verkneten und nochmals gehen lassen. Den fertigen Teig auf einem Backblech ausrollen. Den Hefeteig mit Semmelbröseln betreuen. Mit entsteinten Zwetschgen oder Pflaumen belegen und backen. Anschließend mit Hagelzucker bestreuen. Zubereitung>>

 

Rezept 3 – Dampfnudeln mit Weinschaumsauce
Dampfnudeln mit WeinschaumsauceMehl mit Hefe, etwas Zucker und etwas Milch verrühren. Abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Mit Butter, Ei, Salz und abgeriebener Zitronenschale verkneten. Aus dem Teig Knödel (Nudeln) formen und wieder abgedeckt gehen lassen. In eine gusseiserne Pfanne oder eine Kasserolle Milch hineingeben. Die Milch mit Butter und Zucker zum Kochen bringen. Die Nudeln dicht nebeneinander einsetzen, den Deckel sofort schließen und nicht mehr öffnen. Die Dampfnudeln dämpfen lassen, bis die Milch eingekocht ist und sich eine braune Kruste gebildet hat. Für die Sauce Eigelb, Ei und Zucker verrühren. Rotwein zugießen und im heißen Wasserbad schaumig schlagen. Zubereitung>>

Rezepte & Fotos: Rosenmehl

Backideen für viele köstliche und traditionelle Backwerke rund um das Oktoberfest finden sich unter www.rosenmehl.de.