Pasing: Brand in einem gastronomischen Betrieb

Symbolbild

Am Samstag, 15.08.2020, gegen 08.00 Uhr alarmierten Zeugen den Polizeinotruf 110 und
teilten mit, dass in der Landsberger Str. aus einem gastronomischen Betrieb eine starke
Rauchentwicklung zu sehen war. Sofort fuhren mehrere Einsatzkräfte der Münchner
Polizei und der Feuerwehr zum Ereignisort. Die Feuerwehr konnte vor Ort einen Brand in
den Räumlichkeiten des Betriebes feststellen und löschen.

Mehrere Anwohner wurden von der Feuerwehr aus dem Gebäude ins Freie gebracht. Eine
38-jährige männliche Person war verletzt und musste vom Rettungsdienst zur weiteren
medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der
Löscharbeiten mussten im örtlichen Umfeld mehrere Straßen gesperrt werden, wovon
auch der öffentliche Personennahverkehr (Tram- und Busverkehr) betroffen war.
Gegen 10.30 Uhr konnte ein Großteil der Straßensperren wieder aufgehoben werden.
Lediglich der unmittelbare Bereich vor dem Gebäude (Fahrspuren der Landsberger
Straße zwischen der Offenbachstraße und der Rathausgasse) musste länger gesperrt
bleiben.

Die Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei (Kommissariat 13) haben vor Ort die
Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]