Per App von Bank zu Bank durchs Filmland: Auf den Spuren von Hubert und Staller

Per App von Bank zu Bank durchs Filmland: Auf den Spuren von Hubert und Staller
Mehr als 30 „Bankerl“ laden per App zum Rätseln, Entspannen und Sporteln ein. Foto: © Adrian Greiter
Die malerische Kulisse des Tölzer Landes ist immer wieder heimlicher Star zahlreicher Film- und Fernsehproduktionen. Eine davon ist die ARD-Serie „Hubert ohne Staller“ (vormals „Hubert und Staller“). Jetzt können Fans die Drehorte rund um Wolfratshausen per App erkunden und dabei ihr Wissen über die TV-Polizisten unter Beweis stellen. Mit etwas Glück gewinnen sie einen Überraschungspreis aus dem „Hubert und Staller“-Universum. Die „Mein Bankerl“-App verbindet nostalgische Sitzgelegenheiten mit verschiedenen Themenwegen rund um die Flößerstadt, die per Smartphone erlebbar sind. Je nach Interesse laden sich Besucher eine passende Karte aufs Handy und lösen spannenden Aufgaben und Fragen. Übrigens: Hubert-und-Staller-Drehorte können auch auf einer familienfreundlichen Radtour abgefahren werden. Für Cineasten und Serien-Junkies gibt es im Tölzer Land aber noch mehr zu entdecken: Eine Stadtführung auf den Spuren des „Bullen von Tölz“ oder die Lieblingsplätze von „Wicki“, „Tonio und Julia“, „Derrick“ und Co., die man auf eigene Faust erkundet. Weitere Infos unter www.toelzer-land.de/filmland und www.tourismus.wolfratshausen.de/meinbankerl.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]