Home » Aus dem Polizeibericht » Pkw-Fahrer während der Fahrt eingeschlafen – Unfall mit hohem Sachschaden

Pkw-Fahrer während der Fahrt eingeschlafen – Unfall mit hohem Sachschaden

Am Freitag, 27.10.2017, gegen 09.30 Uhr, fuhr ein 64-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Pkw Audi die Einsteinstraße stadteinwärts.

Auf Höhe des Anwesens Einsteinstraße 139 verfiel der 64-Jährige in einen Sekundenschlaf. Infolge dessen kam sein Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und er touchierte zunächst einen auf dem Parkstreifen geparkten Mazda. Im weiteren Verlauf stieß er noch gegen die linke Heckseite eines geparkten VW.

Kollisionsbedingt wurde der Audi ausgehebelt und fiel auf die linke Seite. In dieser Lage schlitterte der Pkw noch mehrere Meter über die Fahrbahn, wo er zum Liegen kam.

Der 64-jährige Fahrer blieb unverletzt, kam jedoch zur Beobachtung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

An dem Audi und dem VW entstand jeweils schwerer Sachschaden, der Mazda wurde leicht beschädigt. Der VW wurde zudem durch den Zusammenstoß nach vorne auf ein Verkehrszeichen geschoben und beschädigte dieses.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 55.000 Euro geschätzt.

Die stadteinwärtige Fahrspur der Einsteinstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden.