Home » Aus dem Polizeibericht » Polizei-Diensthund „Cemal“ stellt Einbrecher in Großhadern
Foto: Polizei Bayern

Polizei-Diensthund „Cemal“ stellt Einbrecher in Großhadern

München, 02.10.2017. Am Sonntag, 01.10.2017, hebelten zwei Einbrecher gegen 03.55 Uhr, ein Fenster zu einem ebenerdigen Büroraum einer Firma in der Fürstenrieder Straße auf. Sie stiegen in die Büroräume ein und durchsuchten sie.

Anwohner, die durch den Lärm aufmerksam wurden, verständigten die Polizei. Als die Streifen kurze Zeit später am Tatort eintrafen, befanden sich die beiden Einbrecher, es handelt es sich um zwei 28-jährige Männer aus dem Kosovo bzw. aus Albanien, noch im Gebäude. Sie wurden mehrmals aufgefordert, sich zu stellen, reagierten jedoch in keinster Weise.

Daraufhin wurde der vierjährige belgische Schäferhund „Cemal“ zur Absuche der Räumlichkeiten eingesetzt. Der Hund stellte die beiden Täter, wobei der Albaner von „Cemal“ in den rechten Unterarm gebissen wurde.
Nach Festnahme der beiden Männer und der ambulanten Behandlung des Gebissenen wurden beide der Haftanstalt überstellt. Sie werden im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, der über die Haftfrage entscheiden wird.